Diese drei Wohn-Trends sollten Sie kennen

Verabschieden Sie sich von grafischen Prints, Roségold und Schwarz-Weiß-Looks: Die neuen Wohn-Trends sind aufregend - und auch mit kleinem Geldbeutel umzusetzen.
| (elh/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Verabschieden Sie sich von grafischen Prints, Roségold und Schwarz-Weiß-Looks: Die neuen Wohn-Trends sind aufregend - und auch mit kleinem Geldbeutel umzusetzen.

Die Mode ist ständig im Wandel - doch auch in der Interieur-Welt entwickeln sich immer wieder neue Trends. Diese umzusetzen, ist ganz leicht: In den häufigsten Fällen braucht es nämlich keine neuen Möbel. Schon mit kleinen Deko-Elementen kann man Akzente setzen und dem Zuhause ein neues Ambiente einhauchen. Das sind die Trends der Stunde:

Mit dieser schicken Uhr können Sie den Marmor-Trend ganz einfach umsetzen!

Jungle-Trend

Tropische Prints und die Farbe Grün verwandeln das Zuhause in einen (gemütlichen) Dschungel Foto:Instagram.com/mydecolovecom/

Botanisch inspirierte Interieurs sind momentan angesagter denn je! Sie sind aufregend, exotisch und bringen die Natur in die heimischen vier Wände. Essenzielle Bestandteile des Looks sind Palmen- und Bananenblätter, Animalprint, leuchtende Farben sowie Bambusholz oder Rattan. Wem eine Tapete mit Palmenmuster zu viel des Guten ist, kann auf Wall-Art, Kissenbezüge oder Bettwäsche mit Palmen-Motiv zurückgreifen. Gelbe Vasen und Deko-Schalen aus Holz runden das Tropen-Flair ab. Minimalismus-Fans können den Trend umsetzen, indem Sie ein einzelnes Bananenblatt (gibt's auch in der künstlichen Variante) in einer weißen Vase in Szene setzen.

Der Marble-Look

Stilvolle Eleganz gewünscht? Dann setzen Sie auf Marmor! Foto:Instagram.com/thedustypoppy/

Blusen, Kleider, ja sogar Gym-Wear: Der Marble-Print ist 2016 aus der Modewelt nicht wegzudenken. Nun hält das edle Gestein auch Einzug ins Zuhause und versprüht dort sein luxuriöseres Flair. Aber vorsicht: Zu viele Deko-Elemente in Marmor-Optik stehlen sich gegenseitig die Show, weshalb Sie sich auf ein bis zwei Center-Pieces beschränken sollten. Besonders schön: Ein schicker Kerzenhalter oder eine runde Wanduhr.

Seventies-Trend

Opulent und stylish zugleich: Mit Samt halten die 70er Jahre Einzug ins Interieur Foto:Instagram.com/ruth_and_joanna/

Zeit, die 1970er Jahre wieder aufleben zu lassen! Dafür müssen Sie sich allerdings vom Motto "weniger ist mehr" verabschieden - denn beim opulenten Seventies-Stil geht es um Hingucker-Möbelstücke und jede Menge Accessoires. Besonders angesagt sind geschwungene Samt-Sofas in zarten Mauve- oder Edelsteintönen wie Smaragdgrün. Wer sich auf Deko-Elemente beschränken will, sollte auf Kissen mit edlem Brokat-Bezug zurückgreifen oder mit metallischen Home-Accessoires Akzente setzen. Drapieren Sie ein Paar Pfauenfedern in einer goldenen Vase für den ultimativen Seventies-Glam.

Lesen Sie auch: Die Kessler-Zwillinge über Terror und Amok:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren