Die Erdbeerzeit beginnt: So bleibt die Frucht lange frisch

Die Erdbeerzeit bricht an. Damit die Freude an der Frucht nicht zu schnell vergeht, gibt es hier die wichtigsten Tipps für eine längere Haltbarkeit.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bevor Erdbeeren im Kühlschrank landen, sollte man sie gründlich abtrocknen.
Sergey Terentyev / Shutterstock.com Bevor Erdbeeren im Kühlschrank landen, sollte man sie gründlich abtrocknen.

Im Mai beginnt in Deutschland eine der beliebtesten Zeiten, wenn es um Obst und Früchte geht: die Erdbeersaison. Doch so köstlich und frisch Erdbeeren auch schmecken mögen, hat man sie daheim in größeren Mengen, ist es häufig fast unmöglich, alles rechtzeitig aufzubrauchen. Denn Erdbeeren verderben schnell und können bereits nach nur einem Tag Schimmel ansetzen. Mit diesen einfachen Tricks lässt sich die Haltbarkeit verlängern.

Hier das Buch "Erdbeeren im Sommer" direkt nach Hause oder als E-Book bestellen

Trockene Lagerung im Kühlschrank

Erdbeeren halten sich am längsten im Gemüsefach des Kühlschranks. Hier stimmt die Temperatur und es ist trocken und dunkel. In einem Sieb gelagert erhalten die Früchte zudem von allen Seiten ausreichend Luft.

Ein Stück Küchen- oder Zeitungspapier nimmt unterdessen eventuelle Feuchtigkeitsreste auf. Darüber hinaus sollte man die Beeren nach dem Einkauf nicht sofort waschen. Durch die Feuchtigkeit neigt das Obst zu stärkerer Schimmelbildung und verliert zudem an Aroma. Auch das Entfernen von Blättern und Stiel sollte erst kurz vor dem Verzehr stattfinden.

Der Essig-Trick

Essig beugt Schimmel vor und sorgt für eine längere Haltbarkeit. Dafür einfach eine Schale mit einem Drittel Essig und zwei Dritteln Wasser füllen und anschließend die Erdbeeren hineinlegen. Die Lösung für einige Minuten einwirken lassen. Dann die Beeren herausnehmen, gut abspülen und trocken tupfen. Sämtliche Keime sind damit abgetötet.

Einfrieren für frische Erdbeeren im Winter

In der Gefriertruhe halten sich Erdbeeren bis zu zehn Monate. Wegen der Minusgrade haben Mikroben hier keine Chance und die Früchte werden konserviert. Vor dem Einlagern in einer Plastikgefriertüte die Beeren waschen und trocknen. Das verhindert, dass sie nach dem Einfrieren aneinanderhaften. Den Gefrierbeutel während des Einfrierens immer wieder aufschütteln.

Botanisch betrachtet ist die Erdbeere übrigens gar keine Beere, sondern zählt zu den Sammelnussfrüchten.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren