Das ist der schlimmste Karnevals-Fail

Am Rosenmontag geht es rund. Doch auch wenn an Karneval andere Regeln gelten als sonst - eins sollten sie sich merken: den Unterschied zwischen Helau und Alaaf.
| (sas/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Am Rosenmontag geht es rund. Doch auch wenn an Karneval andere Regeln gelten als sonst - eins sollten sie sich merken: den Unterschied zwischen Helau und Alaaf.

An Karneval kann man alles vergessen und sich so richtig austoben. Stimmt - aber nicht ganz. Einige grundlegende Benimmregeln sollte man auch im Schweinchenkostüm nicht vergessen. Aber davon abgesehen gibt es noch eine wichtige Regel, die Neulinge unbedingt beachten sollten. Denn wer das erste Mal in einer der Karnevalhochburgen feiert, muss gehörig aufpassen. Schnell mal "Helau UND Alaaf" schreien ist nämlich gar keine gute Idee. Je nach Region ist der Narrenruf verschieden - und auf Verwechslungen wird ziemlich empfindlich reagiert.

Lustige Karnevals-Kostüme kann man bei Amazon bestellen - auch als Prime-Liefrung für den nächsten Tag!

Wo ruft man "Helau", wo "Alaaf"?

Deswegen sollte man sich merken: In Düsseldorf, Duisburg und Essen heißt es "Helau". Wenige Kilometer weiter in Köln "Alaaf". Was wo genau gerufen wird, lässt sich an der interaktiven Karte von "RP online" erkennen. Oder einfach auf Nummer sicher gehen und erst einmal hören was die anderen so schreien. Und für alle Bayern: Die fünfte Jahreszeit im Rheinland als Fasching zu bezeichnen ist auch keine gute Idee. Dort wird Karneval gefeiert!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren