Münchens grüne Seiten

In unserer Stadt finden sich viele Parks und Gärten, die Entspannung bieten und den Menschen hier als ruhige Oasen dienen
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Eine der grünen Lungen der Stadt: Die Münchner lieben ihren Englischen Garten im Norden und kommen hier gerne zum Spazierengehen, Sporteln und Entspannen her.
Martha Schlüter Eine der grünen Lungen der Stadt: Die Münchner lieben ihren Englischen Garten im Norden und kommen hier gerne zum Spazierengehen, Sporteln und Entspannen her.

In unserer Stadt finden sich viele Parks und Gärten, die Entspannung bieten und den Menschen hier als ruhige Oasen dienen

MÜNCHEN Die bayerische Gemütlichkeit ist eine vielgerühmte Qualität Münchens, das mit der Nähe zu den Alpen einen hohen Lebensstandard ermöglicht. Die wirtschaftliche Lage der Stadt besticht durch Weltfirmen, und das Kulturangebot zieht viele Menschen in die Metropole. Und eines lieben alle: Die vielen grünen Oasen, die München seinen Bewohnern verteilt auf die ganze Stadt bietet.

Die älteste Gartenanlage ist der Hofgarten aus der Renaissancezeit. Nordöstlich schließen sich der Finanzgarten und der seit 1789 gestaltete Englische Garten an, der München vom Zentrum bis an die nördliche Stadtgrenze durchzieht, und mit 4,17 km2 Fläche sogar den Central Park in New York übertrifft. Im Westen der Altstadt am Stachus befindet sich der Alte Botanische Garten.

Der Schlosspark Nymphenburg entstand im Westen von Schloss Nymphenburg im französischen Stil. Im 19. Jahrhundert wurde er bis auf das „Grand Parterre“ in einen englischen Landschaftspark verwandelt. Nördlich schließt sich der Botanische Garten an. Südöstlich von Nymphenburg liegt der ehemals kurfürstliche Hirschgarten. Gleich drei barocke Schlösser befinden sich an der nördlichen Stadtgrenze im Park von Schloss Schleißheim, neben Herrenhausen ist er der einzige erhaltene große Barockgarten in Deutschland.

Bedeutend ist auch der Olympiapark, der neben mehreren Seen auch einen hervorragenden Blick über die Stadt vom Olympiahügel bietet. Daneben existieren zahlreiche weitere Parks und Grünflächen, wie zum Beispiel der Luitpoldpark, der West- und der Ostpark. Die vielen Parks machen München im Sommer zu einer äußerst grünen Stadt und ermöglichen im Winter sogar auf eigens gespurten Loipen das Langlaufen. Eine Grünanlage besonderer Art ist der aufgelassene Alte Südliche Friedhof mit zahlreichen Prominentengräbern.

Die Isarauen sind eine lang gezogene, schmale Parklandschaft entlang des Gebirgsflusses, der anlässlich der Bundesgartenschau 2005 teilweise renaturiert wurde. Man kann die Stadt, von Nord nach Süd immer an der Isar, durchgehend im Grünen durchlaufen oder -radeln. Die eigentlichen Isarauen zwischen Deutschem Museum und der Isarinsel Flaucher sind beliebter Ort zum Grillen und Baden. Für die Bundesgartenschau 2005 wurde im Stadtteil Messestadt Riem mit dem Riemer Park eine weitere, ausgedehnte Parkanlage im Osten Münchens angelegt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren