Wohnmobilhersteller Knaus Tabbert mit Auftragsrekord

Der Boom in der Wohnmobilbranche hält in der Corona-Zeit an. Der Hersteller Knaus Tabbert mit Sitz im niederbayerischen Jandelsbrunn ist nach eigenen Angaben mit einem Auftragsrekord in das neue Geschäftsjahr gestartet. Knapp 19 000 Modelle stünden in den Auftragsbüchern, mehr als je zuvor in der Firmengeschichte. Das bedeute für das Unternehmen eine hohe Planungssicherheit, wie Knaus Tabbert am Mittwoch mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Fahnen der Knaus Tabbert AG flattern im Wind.
Fahnen der Knaus Tabbert AG flattern im Wind. © Andreas Arnold/dpa/Symbolbild
Jandelsbrunn

Der Umsatz sei im ersten Quartal 2021 um 9,2 Prozent auf 238,9 Millionen Euro gestiegen. Im Vergleichszeitraum 2020 waren es demnach 218,8 Millionen Euro. Im Zuge der gestiegenen Nachfrage konnte Knaus Tabbert auch die Zahl seiner Mitarbeiter ausbauen: Waren im ersten Quartal 2020 knapp 2900 Menschen bei dem Unternehmen beschäftigt, sind es im Vergleichszeitraum 2021 nun gut 3200 Angestellte.

Der Camping-Boom zeigte sich bereits im vergangenen Jahr: Da hatte das Unternehmen, das im Herbst 2020 den Sprung an die Börse wagte, einen Umsatz in Höhe von knapp 795 Millionen Euro verzeichnet. 2019 waren es noch gut 780 Millionen Euro.

© dpa-infocom, dpa:210512-99-569523/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen