Übernahme in China: Wacker Chemie baut Silikongeschäft aus

Wacker Chemie baut das Geschäft rund um Zusätze für Kleb- und Dichtstoffe sowie für Beschichtungen mit einer Übernahme in China aus. Für rund 120 Millionen Euro würden 60 Prozent des Spezialsilanherstellers Sico Performance Material übernommen, teilte der MDax-Konzern am Mittwoch mit. Unternehmenschef Christian Hartel bezeichnete den Kauf als einen "Schritt in unserer Strategie, weltweit den Anteil margenstarker Spezialitäten im Silikongeschäft weiter auszubauen."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Der Hauptsitz der Wacker-Chemie in München Perlach.
Der Hauptsitz der Wacker-Chemie in München Perlach. © Frank Leonhardt/dpa/Archiv
Jining/München

Bisher stellt Wacker sogenannte organofunktionelle Silane ausschließlich in Deutschland her. Mit der Beteiligung an Sico werde das Angebot ausgebaut. Zudem liege die Produktion näher bei den Kunden in stark wachsenden Märkten. Die Produkte von Sico kommen unter anderem in der Bauindustrie, im Automobilbau, in der Halbleiter- und in der Elektronikindustrie zum Einsatz.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-753896/3

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen