Starker Jahresauftakt: Siemens Healthineers erhöht Prognose

Der Medizintechnikkonzern Siemens Healthineers hebt nach einem besser als erwartet ausgefallenen Jahresauftakt seine Prognosen für das laufende Geschäftsjahr an. Dabei profitiert die Siemens-Tochter im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie nicht nur von guten Geschäften mit bildgebender Diagnostik, sondern auch von ihren Antigen-Schnelltests, für die Healthineers ebenfalls die Prognose erhöhte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Logo und Schriftzüge am Hauptquartier des Medizintechnikkonzerns Siemens Healthineers.
Logo und Schriftzüge am Hauptquartier des Medizintechnikkonzerns Siemens Healthineers. © Daniel Karmann/dpa/Archivbild
Erlangen

Der Umsatz dürfte 2020/21 (per Ende September) auf vergleichbarer Basis um acht bis zwölf Prozent steigen, teilte Healthineers am Dienstagabend nach Börsenschluss mit. Bislang war das Management von einem Wachstum von fünf bis acht Prozent ausgegangen. Auch beim Ergebnis zeigte sich Healthineers deutlich optimistischer.

Im ersten Quartal legte Healthineers deutlich zu. Dabei profitierte der Konzern nicht nur von Produkten im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Sondern die Nachfrage nach den Standardprodukten habe sich auf ein Vor-Pandemie-Niveau normalisiert, teilte Healthineers mit. So stieg der Umsatz von 3,6 Milliarden auf knapp 3,9 Milliarden Euro. Das vergleichbare Wachstum lag bei 13,3 Prozent. Zur Gewinnentwicklung gibt das Unternehmen lediglich ein bereinigtes Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) an; dieses erhöhte sich deutlich von 487 Millionen auf 738 Millionen Euro.

Die ausführlichen Zahlen will Healthineers am 1. Februar vorlegen.

© dpa-infocom, dpa:210126-99-182015/3

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen