Sportartikelhersteller Puma legt Bilanz für 2016 vor

Der Sportartikel-Hersteller Puma will heute seine Bilanz für das Geschäftsjahr 2016 vorlegen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Umsatz von Puma war bis Ende September um mehr als sechs Prozent gestiegen.
Daniel Karmann/dpa Der Umsatz von Puma war bis Ende September um mehr als sechs Prozent gestiegen.

Der Sportartikel-Hersteller Puma will am Donnerstag seine Bilanz für das Geschäftsjahr 2016 vorlegen.

Herzogenaurach - Am Donnerstag will der Sportartikel-Hersteller Puma seine Bilanz für das Geschäftsjahr 2016 vorlegen. Beobachter gehen davon aus, dass sich der bis Spätsommer abgezeichnete Aufwärtstrend auch im Schlussquartal fortgesetzt hat.

Puma-Chef Bjorn Gulden hatte noch im November erklärt, er rechne für das Gesamtjahr 2016 mit einem währungsbereinigten Umsatzanstieg im hohen einstelligen Prozentbereich. Der operative Gewinn werde zwischen 115 und 125 Millionen Euro liegen.

Lesen Sie auch: Kostüme, Hüte, Masken, Schminken - Karneval bleibt für Spielwarenhersteller Millionengeschäft

In den ersten neun Monaten hatte der SDax-Konzern nach einer vorübergehenden Schwächephase seinen Umsatz um 6,4 Prozent auf 2,668 Milliarden Euro steigern können. Unter dem Strich waren dem Konzern bis Ende September 67 Millionen Euro geblieben - und damit 61,5 Prozent mehr als im relativ schwachen Neunmonatszeitraum 2015. Die Zahlen zeigten, dass vor allem Schuhe wieder stärker gefragt seien, hatte das Unternehmen seinerzeit mitgeteilt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren