Siemens: Kurz vor Kaeser-Abschied auf Rekordkurs

Überraschend gute Zahlen haben die Siemens-Aktie kurz vor dem Abschied von Konzernchef Joe Kaeser in die Höhe schnellen lassen. Am Freitagmittag notierte das Papier des Münchner Konzerns im Xetra-Handel rund 5 Prozent im Plus bei Werten um 130 Euro. Um die im Herbst abgespaltene Siemens Energy bereinigt, erreichte das Siemens-Papier damit Rekordhöhen. Ohne die Bereinigung kam die Aktie ihrem bisherigen Höchststand aus dem Jahr 2017 zumindest nahe. Am Donnerstagabend hatte Siemens nachbörslich gute vorläufige Zahlen seiner Geschäftsbereiche für das abgelaufene Quartal gemeldet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Der Siemens Schriftzug.
Der Siemens Schriftzug. © Sven Hoppe/picture alliance/dpa/Symbolbild
München

Im ersten Quartal des Geschäftsjahres, das bei Siemens von Oktober bis Dezember läuft, konnten demnach die meisten Geschäftsbereiche bessere Zahlen für Umsatz, Auftragseingang und operatives Ergebnis vorlegen als erwartet. Dabei profitierte das Unternehmen unter anderem von Wachstum in China und durch die Corona-Pandemie niedrigeren Kosten, beispielsweise bei Reisen und Marketing.

Vor allem der Bereich Digital Industries übertraf die Ergebniserwartungen deutlich. Er profitierte laut Siemens von einer starken Entwicklung im Automatisierungs- und Softwaregeschäft.

Auch Smart Infrastructure schnitt besser als erwartet ab. Nur Mobility blieb bei Umsatz und Ergebnis minimal hinter den Erwartungen zurück. Der Konzern will nun seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr überprüfen.

Die vollständigen Zahlen wird Siemens am 3. Februar vor seiner Hauptversammlung veröffentlichen. Dann scheidet auch Konzernchef Joe Kaeser aus dem Amt und übergibt an seinen Nachfolger Roland Busch.

© dpa-infocom, dpa:210122-99-130347/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen