Mineralwasser-Vergleich: Gut muss nicht teuer sein

Die Stiftung Warentest hat insgesamt 31 Produkte getestet, darunter auch drei mit Bio-Zertifikat. Ein Großteil der Produkte ist sehr gut oder gut – doch das Rennen macht eine günstige Discounter-Flasche.
| Lisa Marie Albrecht
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Es ist der ultimative Durstlöscher. Doch Wasser ist nicht gleich Wasser
Es ist der ultimative Durstlöscher. Doch Wasser ist nicht gleich Wasser © Alter-ego/ Shutterstock.com

Gesundheitlich meist unbedenklich und mit fairem Preis-Leistungs-Verhältnis: Auf die Qualität deutscher Mineralwässer ist meist Verlass. Zu diesem Fazit kommt die Stiftung Warentest in einem aktuellen Vergleich, der in der Zeitschrift "test" zu finden ist.

Verglichen haben die Tester darin 31 Mineralwässer der Sorte Medium, darunter auch viele günstige Discounter-Produkte von Lidl, Aldi, Norma und Penny, aber auch Supermarkt-Eigenmarken etwa von Edeka ("Gut und Günstig") oder Real ("Real Quality"). Aber auch bekannte Produkte wie Gerolsteiner oder das bayerische Medium-Wasser von Frankenbrunnen (Neustadt an der Aisch) kamen auf den Prüfstand.

Untersucht wurde neben dem Geschmack auch, ob die Wässer bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten oder ob Keimbelastung vorliegt. Ein Großteil der Flaschen besteht aus PET, also Plastik, dennoch wurde auf eine Mikroplastik-Untersuchung verzichtet, da es laut Stiftung Warentest noch kein standardisiertes Verfahren gibt.

Stiftung Warentest kürt Aldi-Mineralwasser zum Testsieger

Das Ergebnis: 27 der 31 Produkte im Vergleich schnitten mit sehr gut oder gut ab, nur vier Produkte sind befriedigend, wie die Stiftung mitteilt. Bei vier Wässern fanden die Tester ein Abbauprodukt eines Pflanzenschutzmittels und einen Komplexbildner, der etwa in Waschmitteln vorkommt. Die Gehalte seien zwar gesundheitlich nicht bedenklich, aber diese Wässer fielen bei den Prüfern ebenso durch wie ein Mineralwasser mit einem erhöhten Urangehalt.

Der Testsieger: das "Aldi Süd Aqua Culinaris Medium".
Der Testsieger: das "Aldi Süd Aqua Culinaris Medium". © Stiftung Warentest

Die gute Nachricht für Preisbewusste: Der Testsieger, das "Aldi Süd Aqua Culinaris Medium" mit der Gesamtnote von 1,5 kostet gerade einmal 13 Cent pro Liter – und ist damit unschlagbar günstig. Ebenfalls mit der Note 1,5 ausgezeichnet wurde das Mineralwasser "Basinus Medium" (verkauft etwa von Rewe), das jedoch mit einem Preis von 27 Cent pro Liter mehr als doppelt so teuer ist.

Ebenfalls gut bewertet sind die drei Bio-Mineralwässer, die getestet wurden. Allerdings liegen diese zwischen 56 und 80 Cent pro Liter – kosten also gleich vier- bis sechsmal so viel wie die günstigsten Produkte im Test. Der Anteil an Rückständen und Schadstoffen soll besonders niedrig sein. Doch der Test zeige, dass dies auch viele nicht bio-zertifizierte Wässer bieten, so die Verbraucherorganisation.

Alle Ergebnisse des Mineralwasser-Vergleichs in "test" (Ausgabe August 2020).

Lesen Sie hier: Wie sicher ist ihr Geld in Corona Zeiten?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren