Ledvance-Mitarbeiter demonstrieren gegen Werksschließung

Mehrere Hundert Mitarbeiter des von der Schließung bedrohten Ledvance-Werks in Augsburg haben gegen die Pläne der Geschäftsführung demonstriert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen

Augsburg - Der Glühlampenhersteller will die 111 Jahre alte Fabrik bis Ende 2018 schließen. Davon sind rund 700 Mitarbeiter betroffen. Das Augsburger Werk gehörte bis vor wenigen Monaten zum Osram-Konzern und wurde dann an chinesische Investoren verkauft.

Ledvance hatte angekündigt, mehr als die Hälfte der Arbeitsplätze in Deutschland streichen zu wollen. Insgesamt sollen etwa 1.300 Mitarbeiter ihre Jobs verlieren.

Neben Augsburg soll auch das Werk Berlin geschlossen werden. In den Fabriken Wipperfürth und Eichstätt sowie in der Zentrale in Garching bei München soll ebenfalls Personal abgebaut werden.

Lesen Sie auch: Siemens streicht fast 7.000 Stellen - Drei Werke vor dem Aus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen