Lebensmittelwarnung: Salmonellen gefunden - Netto-Schinken zurückgerufen

Weil Salmonellen gefunden wurden, ruft der Hersteller eines Schinkens seine Produkte zurück. Den Katenschinken gibt es in Netto-Filialen zu kaufen – auch Bayern ist von der Rückrufaktion betroffen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Um diese Schinkenwürfel geht es.
lebensmittelwarnung.de Um diese Schinkenwürfel geht es.

München - In einer Mitteilung weist die Gelderland Frischwarengesellschaft mbH daraufhin, dass im Rahmen einer Eigenkontrolle Salmonellen in einem ihrer Produkte entdeckt worden sind.

Konkret geht es um den Artikel "Katenschinken gewürfelt (2x125 g)" der Marke GELDERLAND "HOFMAIER" mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 01.09.17 und 08.09.17 und der Chargennummer 419941. Weitere Artikel, Mindeshaltbarkeitsdaten oder Chargennummern sind nicht von der Lebensmittelwarnung betroffen.

Die betroffenen Produkte werden ab sofort aus dem Handel genommen! Kunden, die die Schinkenwürfel bereits gekauft haben, können den Artikel gegen Erstattung des Kaufpreises umtauschen – auch ohne Vorzeigen des Kassenbons.

Weitere Informationen gibt es hier.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen