Koch will eine Milliarde Euro investieren

Eine Milliarde Euro für Zukäufe: Der Chef des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger-Berger, Roland Koch, will sein Unternehmen in neue Dimensionen führen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München – Der neue Bilfinger-Berger-Chef Roland Koch will in den ersten zwei Jahren seiner Amtszeit eine Milliarde Euro für Zukäufe investieren. Damit wolle er den Bau- und Dienstleistungskonzern in eine neue Wachstumsdimension führen. Zudem sieht er in der Integration der Einzelteile eine wichtige Aufgabe im kommenden Jahrzehnt. Nach den zahlreichen Unternehmens-Zukäufen seines Vorgängers Herbert Bodner müssten diese „zu einer immer enger zusammenwirkenden Einheit verschmolzen werden“, sagte der frühere hessische Ministerpräsident der „Süddeutschen Zeitung“ (Freitag).

Sorgen bereiten Koch die derzeitigen Versuche der Politik, die Schuldenkrise Europas zu lösen. „Wer den Euro in Gefahr bringt, bringt niemanden mehr in Gefahr als Deutschland.“ Was die Schweiz derzeit zur Kursstützung des Frankens unternehme, sei nur „ein laues Lüftchen“ gemessen an den Problemen, die auf Deutschland bei Wiedereinführung der D-Mark zukämen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren