Kleine Billigflieger wachsen am schnellsten

Auf dem deutschen Luftverkehrsmarkt legen in diesem Sommer die kleinen Billigflieger am stärksten zu.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Billigflieger wie die ungarische Wizz legen auf dem deutschen Luftverkehrsmarkt am stärksten zu.
Ali Haider/Archiv/dpa Billigflieger wie die ungarische Wizz legen auf dem deutschen Luftverkehrsmarkt am stärksten zu.

Frankfurt/Köln - In diesem Sommer legen auf dem deutschen Luftverkehrsmarkt die kleinen Billigflieger am stärksten zu. Nach vorläufigen Auswertungen der Flugpläne durch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) steigert die ungarische Wizz als viertgrößter Anbieter die Zahl ihrer voraussichtlichen Starts im Monat Juli um 28,5 Prozent auf 919. Sie ist vor allem an kleineren Flughäfen wie Friedrichshafen oder Memmingen präsent. Auch die isländische Wow Air legt mit 25,8 Prozent kräftig zu, zählt aber erst 83 Starts in dem Monat.

Deutlich schneller als der ebenfalls expandierende Marktführer Eurowings wächst die irische Ryanair, die vor allem an den Flughäfen Berlin, Nürnberg und Hamburg zusätzliche Flüge anbietet. Die Zahl der Juli-Starts beim zweitgrößten Anbieter soll der DLR zufolge um 21,9 Prozent auf 4634 anwachsen.

Lesen Sie auch: Neue Strukturen? Aufsichtsrat sucht Lösungen für neuen Hauptstadtflughafen

In der gleichen Zeit weitet die Lufthansa-Tochter Eurowings ihr Angebot um 7,8 Prozent auf 10 609 Starts aus, unter anderem mit Jets, die bei der Air Berlin angemietet wurden. Mit 109 geplanten Abflügen ist zudem das Fernflugangebot zum Vorjahr um knapp 85 Prozent gewachsen.

Der drittgrößte Anbieter Easyjet baut sein Programm nur geringfügig um 3,7 Prozent auf 2290 Starts aus. Rückläufig ist das Angebot bei den Billigtöchtern der Konzerne IAG und Air France/KLM, Vueling (-32,5 Prozent) und Transavia (-11,9 Prozent).

Die DLR beobachtet regelmäßig den Billigfliegermarkt in Deutschland und Europa. Für den Sommer wird immer der Monat Juli als Vergleichszeitraum herangezogen. Die Gesellschaften können ihre Flugpläne noch kurzfristig anpassen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen