IT-Störung verhindert Kartenzahlungen im Weihnachtsgeschäft

Wegen einer IT-Panne konnten Verbraucher auf der Zielgeraden des Weihnachtsgeschäfts zeitweise nicht per Karte an den Ladenkassen zahlen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Die Störung dauerte rund eine Dreiviertelstunde gedauert und betraf Bankkunden vieler Institute. Das Problem ist inzwischen aber behoben.
Daniel Karmann/dpa/dpa Die Störung dauerte rund eine Dreiviertelstunde gedauert und betraf Bankkunden vieler Institute. Das Problem ist inzwischen aber behoben.

Frankfurt/Main - Wegen einer IT-Panne konnten Verbraucher auf der Zielgeraden des Weihnachtsgeschäfts zeitweise nicht per Karte an den Ladenkassen zahlen.

Am Montagmittag habe es bundesweit Einschränkungen bei der Autorisierung von Zahlungsverkehrs-Transaktionen gegeben, teilte der Zahldienstleister BS Payone in Frankfurt mit. Teilweise wurden demnach Giro- und Kreditkartentransaktionen abgelehnt.

Die Störung habe zu Problemen bei rund 120.000 Händlern geführt. Wie viele Verbraucher zeitweise nicht per Karte zahlen konnten, konnte eine Sprecherin nicht sagen.

Die Störung habe rund eine Dreiviertelstunde gedauert und Bankkunden vieler Institute getroffen. Da Payone Teil der Sparkassen-Finanzgruppe ist, hatten vor allem Sparkassenkunden Schwierigkeiten beim Bezahlen, sagte die Sprecherin. Das Problem sei inzwischen aber behoben. "Die Systeme haben jederzeit die Transaktionen sicher verarbeitet und laufen wieder reibungslos."

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen