Inflation steigt im April auf 2,0 Prozent

Die Teuerung in Deutschland zieht wieder an: Höhere Preise für Energie und insbesondere Pauschalreisen haben die Inflation im Ferienmonat April auf 2,0 Prozent getrieben, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Blick in eine Geldbörse: die Inflation zieht weiter an.
Daniel Karmann/dpa Blick in eine Geldbörse: die Inflation zieht weiter an.

Wiesbaden - Im März hatte die Rate im Vergleich zum Vorjahr noch bei 1,6 Prozent gelegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt im Euroraum einen Wert von knapp unter zwei Prozent an, bei dem sie Preisstabilität gewahrt sieht. Gegenüber dem Vormonat blieben die Verbraucherpreise in Europas größter Volkswirtschaft unverändert. Die Behörde bestätigte damit vorläufige Daten.

Lesen Sie hier: Einkommen-Anstieg bei Älteren viel hörer als bei Jungen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen