Fed-Mitglied Kashkari will Zinssenkung um 0,5 Prozentpunkte

Das US-Notenbank-Mitglied Neel Kashkari hat sich auf der jüngsten Sitzung der Fed für eine große Leitzinssenkung um 0,5 Prozentpunkte ausgesprochen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Unter Druck von Trump: Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) in Washington.
Matthew Cavanaugh/EPA_FILE/dpa Unter Druck von Trump: Die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) in Washington.

Minneapolis - Das US-Notenbank-Mitglied Neel Kashkari hat sich auf der jüngsten Sitzung der Fed für eine große Leitzinssenkung um 0,5 Prozentpunkte ausgesprochen.

Zudem solle die Notenbank den Leitzins so lange nicht mehr anheben, bis die Inflation das Ziel von 2,0 Prozent nachhaltig erreicht habe, schrieb der Präsident der regionalen Notenbank von Minneapolis am Freitag in einem Beitrag auf der Website der Bank.

Allerdings ist Kashkari derzeit im geldpolitischen Ausschuss der Fed nicht stimmberechtigt. Von den stimmberechtigten Mitgliedern hatte sich nur James Bullard für eine Senkung ausgesprochen. Er war allerdings für einen Zinsschritt um lediglich 0,25 Prozentpunkte. Die US-Notenbank hatte den Leitzins am Mittwoch in einer Spanne von 2,25 bis 2,50 Prozent belassen. Zinssenkungen wurden allerdings in Aussicht gestellt.

Nach Einschätzung von Kashkari können nur aggressive Schritte die Inflationserwartungen im Einklang mit dem Zielwert von zwei Prozent bringen. Die Vergangenheit zeige, dass eine oder zwei kleine Zinssenkungen dafür nicht ausreichend seien.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren