Dax weiter auf Rekordkurs

Der schwache Euro und starke Quartalszahlen der US-Technologiekonzerne Microsoft, Amazon und Google haben den deutschen Aktienmarkt weiter angetrieben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen

Der schwache Euro und starke Quartalszahlen der US-Technologiekonzerne Microsoft, Amazon und Google haben den deutschen Aktienmarkt weiter angetrieben.

Frankfurt/Main - Der Dax markierte am späten Vormittag einen historischen Höchststand von 13.249 Punkten und notierte zuletzt 0,81 Prozent höher bei 13.239,15 Zählern. Bereits am Vortag hatte der Leitindex nach der Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) rasant zugelegt. Für die abgelaufene Woche deutet sich ein Gewinn von anderthalb bis zwei Prozent an.

Der MDax, in dem die Aktien mittelgroßer Unternehmen vertreten sind, gewann 0,87 Prozent auf 26.742,75 Punkte. Der Technologiewerte-Index TecDax rückte um 1,24 Prozent auf 2.521,22 Zähler vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 kletterte um 0,8 Prozent nach oben.

Mit der Ankündigung halbierter monatlicher Anleihekäufe hatte die EZB am Donnerstag einen ersten Schritt zum Auslaufen ihrer ultralockeren Geldpolitik gemacht. Den Leitzins beließen die Notenbanker erwartungsgemäß auf dem Rekordtief von null Prozent.

VW-Vorzugsaktien auf dem höchsten Stand seit Januar

Bei den Unternehmen standen vor allem Quartalszahlen der Dax-Konzerne Volkswagen und Linde im Fokus. Eine optimistischere Einschätzung der Profitabilität des Autokonzerns im Gesamtjahr trieb die VW-Vorzugsaktien am Morgen auf den höchsten Stand seit Januar. Danach bröckelten die Papiere der Wolfsburger etwas ab, waren mit einem Plus von zuletzt 2,4 Prozent aber immerhin noch zweitbester Dax-Wert.

Der vor der Fusion mit Praxair stehende Linde-Konzern profitierte auch im dritten Quartal von besser laufenden Geschäften in Europa und Asien. Allerdings bekam Linde erneut den Preisdruck im US-Gesundheitswesen zu spüren. Die zum Umtausch eingereichten Linde-Aktien stiegen an der Dax-Spitze um 2,9 Prozent.

Lesen Sie auch:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen