Dax verliert weiter vor Wahl-Wochenende

Für den deutschen Aktienmarkt ist es heute vor einem ereignisreichen Wochenende erneut bergab gegangen. Das Börsenstatistik-Magazin Index-Radar sprach von einer "Erdbebenwarnung am Markt" und einem anhaltenden Verkaufsdruck.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen

Für den deutschen Aktienmarkt ist es heute vor einem ereignisreichen Wochenende erneut bergab gegangen.

Frankfurt/Main - Das Börsenstatistik-Magazin Index-Radar sprach von einer "Erdbebenwarnung am Markt" und einem anhaltenden Verkaufsdruck.

Gegen Mittag büßte der Dax 0,97 Prozent auf 10 432,14 Punkte ein. Auf Wochensicht zeichnet sich auf diesem Niveau ein Minus von zweieinhalb Prozent ab.

Am Sonntag stehen mit dem Verfassungsreferendum in Italien und der österreichischen Bundespräsidentenwahl wichtige politische Ereignisse auf der Agenda, die schon seit Tagen für Zurückhaltung bei den Anlegern sorgen. Es geht die Sorge um, dass Euro-Skeptiker durch die Wahlen Auftrieb erhalten.

Einzige Bank im UK: Royal Bank of Scotland fällt durch im britischen Stresstest

Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen verlor vor diesem Hintergrund 0,70 Prozent auf 20 498,76 Zähler und der Technologiewerte-Index TecDax fiel um 1,01 Prozent auf 1678,63 Punkte zurück. Beim Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand ein Minus von 1,24 Prozent auf 2993,35 Punkte zu Buche.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen