Dax steckt US-Zinsausblick weg

Der deutsche Aktienmarkt hat sich von der Zinserhöhung in den USA nicht bremsen lassen. Gestützt wurde die Aufwärtsbewegung der hiesigen Börsenwerte von einem merklich schwächeren Eurokurs.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen

Der deutsche Aktienmarkt hat sich von der Zinserhöhung in den USA nicht bremsen lassen.

Frankfurt/Main - Gestützt wurde die Aufwärtsbewegung der hiesigen Börsenwerte von einem merklich schwächeren Eurokurs.

Die Gemeinschaftswährung war in der Nacht auf bis auf 1,0468 Dollar gefallen. Das war der tiefste Stand seit März 2015.

Der Dax notierte kurz nach Handelsstart 0,36 Prozent höher bei 11 284,91 Punkten. Am Mittwoch hatte der deutsche Leitindex noch 0,35 Prozent eingebüßt.

Der MDax, der die Aktien mittelgroßer Unternehmen repräsentiert, gewann 0,24 Prozent auf 21 685,15 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,65 Prozent auf 1751,37 Punkte aufwärts. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um 0,39 Prozent auf 3224,27 Zähler vor.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen