Dax moderat im Minus - Anleger schalten einen Gang zurück

Nach einem überschwänglichen Wochenstart lassen es die Anleger am deutschen Aktienmarkt am deutlich ruhiger angehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen

Frankfurt/Main - Gebremst vom anziehenden Euro, der die Exporte hiesiger Unternehmen verteuern kann, pendelte der Dax lange um seinen Schlusskurs vom Vortag. Am Nachmittag stand er dann moderat mit 0,18 Prozent im Minus bei 13.288,00 Punkten. Eine leicht rückläufige, aber auf hohem Niveau verbleibende Stimmung in den deutschen Unternehmen war dem Markt weder im positiven noch im negativen Sinne ein Kurstreiber.

Gespannt wird nun auf die anstehende Abstimmung über die Steuerpläne von Donald Trump im Abgeordnetenhaus geblickt. Der US-Präsident kann nach bisherigem Stand davon ausgehen, dass er die nötigen Stimmen für seine Reform zusammen hat.

Der MDax schlug sich am Dienstag einen Tick besser als der deutsche Leitindex. Der Index mittelgroßer Werte schaffte es zuletzt, sich mit 0,08 Prozent und 26.466,22 Zähler über Wasser zu halten. Der Technologiewerte-Index TecDax stand mit 2.560,44 Punkten so gut wie unverändert. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 jedoch gab wie der Dax moderat nach.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,16 Prozent am Vortag auf 0,17 Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,06 Prozent auf 141,39 Punkte. Der Bund-Future gab um 0,28 Prozent auf 162,84 Punkte nach. Der Euro stieg auf zuletzt 1,1827 US-Dollar. Den Referenzkurs hatte die Europäische Zentralbank am Montag auf 1,1795 Dollar festgesetzt.

Lesen Sie auch:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen