Dax erreicht Rekordhoch

Frankfurt/Main - Die Erleichterung über den Ausgang der ersten Runde bei den französischen Präsidentschaftswahlen hat am deutschen Aktienmarkt für einen Befreiungsschlag gesorgt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).
Fredrik von Erichsen/dpa Ein Händler geht über das Parkett in der Börse in Frankfurt am Main und spiegelt sich dabei in einem Logo des Deutschen Aktienindexes (DAX).

Die Erleichterung über den Ausgang der ersten Runde bei den französischen Präsidentschaftswahlen hat am deutschen Aktienmarkt für einen Befreiungsschlag gesorgt.

Frankfurt/Main - Der deutsche Leitindex Dax ließ am Vormittag seine rund zwei Jahre alte Rekordmarke hinter sich und stieg bis auf 12.398 Punkte. Zuletzt lag er mit plus 2,82 Prozent knapp darunter bei 12.388,37 Punkten.

Zwar sei das Weiterkommen des favorisierten Kandidaten Emmanuel Macron und der Rechtspopulistin Marine Le Pen in die zweiten Runde der Präsidentschaftswahl an sich keine große Überraschung, schrieb Analyst Tobias Basse von der NordLB. Angesichts des dadurch wegfallenden Risikos reiche aber allein das schon, um bei den Investoren für Erleichterung zu sorgen.

Hinzu kommt ein weiterhin gutes Wirtschaftsumfeld. So hellte sich die Stimmung in den deutschen Unternehmen im April von bereits hohem Niveau aus weiter auf, wie zum Wochenstart Daten des Münchner Ifo-Instituts zeigten. Die Anleger blicken zudem weiter auf die USA. Nach der anfänglichen Euphorie über den Sieg von Donald Trump und dessen vollmundigen Wahlversprechen, war das Vertrauen in dessen Durchsetzungsfähigkeit nach dem Fehlschlag etwa bei der Gesundheitsreform stark geschwunden.

Auch die Anleger an den anderen europäischen Börsen feierten den Ausgang der ersten Wahlrunde in Frankreich. Dabei führten die extrem starken Bankenaktien die Gewinnerliste an. Der Euro sprang zwischenzeitlich über die Marke von 1,09 US-Dollar und damit auf den höchsten Stand seit über fünf Monaten.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg am Vormittag um 3,95 Prozent auf 3.576,05 Punkte und erklomm damit den höchsten Stand seit August 2015. Mit einem Plus von 4,51 Prozent auf 5.287,13 Punkte ging es für den Pariser CAC-40 noch kräftiger nach oben. Der französische Leitindex notierte damit so hoch, wie seit Januar 2008 nicht mehr. Der britische FTSE-100-Index in London legte um 1,76 Prozent auf 7.239,91 Zähler zu.

Lesen Sie hier: Dax tritt auf der Stelle: Zurückhaltung vor Frankreich-Wahl

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren