Brexit-Ausstieg: Fehler korrigieren!

Die Nachrichtenredakteurin Julia Sextl zum Dilemma der Briten.  
| Julia Sextl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Es ist Zeit für den Brexit-Ausstieg – unter diesem Motto gehen Hunderttausende in London auf die Straßen.
dpa Es ist Zeit für den Brexit-Ausstieg – unter diesem Motto gehen Hunderttausende in London auf die Straßen.

Die Nachrichtenredakteurin Julia Sextl zum Dilemma der Briten.

Allein die Zahl der Protestierenden in London, die eine erneute Abstimmung fordern, ist beeindruckend. Aber ob sie an der Haltung von Premierministerin Theresa May etwas ändern wird? Mit ihrer Begründung, dass ein zweites Referendum den demokratischen Prozess untergraben würde, hat sie grundsätzlich recht. Man kann nicht immer wieder neu abstimmen lassen, bis endlich das bevorzugte Ergebnis herauskommt.

Hier droht ein schlechter Deal

Dennoch sollte das Parlament hier eine Ausnahme machen. Denn das Volk ist aufgewacht und hat kapiert: Hier droht ein schlechter Deal mit historischen Ausmaßen und Folgen für jeden einzelnen. Es braucht eine
faire Chance, seinen fahrlässigen Fehler zu korrigieren.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen