BER-Kontrolleure beraten über Ausbau von Hauptstadtflughafen

Seit Jahren verzögert sich der Bau des Berliner Flughafens BER. Obwohl er noch nicht in Betrieb ist, wird bereits über einen Ausbau beraten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen

Berlin - Der Berlin-Brandenburger Flughafen-Aufsichtsrat berät heute über den geplanten Ausbau des BER. Der neue Hauptstadtflughafen ist zwar nach jahrelanger Verzögerung noch nicht in Betrieb, der Berliner Luftverkehr ist inzwischen jedoch stark gewachsen.

Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup will den Kontrolleuren einen detaillierten Überblick über mögliche Ausbaustufen und deren Kosten geben.

Erörtern will das Gremium auch, wann ein neuer Eröffnungstermin für den Flughafen genannt wird. Im Gespräch ist, sich im Dezember oder Januar festzulegen. Ein Start vor dem Spätsommer 2019 gilt als ausgeschlossen. Ende August 2018 soll zwar der Neubau saniert sein. Dann folgen aber noch monatelange Tests, Abnahmen und Probeläufe.

Lesen Sie auch: Siemens streicht fast 7.000 Stellen - Drei Werke vor dem Aus

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen