Aviva verkauft Italien-Geschäft an Allianz und CNP

Der britische Versicherer Aviva verkauft sein Italien-Geschäft an den deutschen Allianz-Konzern und den französischen Konkurrenten CNP Assurances. Die Allianz übernehme für 330 Millionen Euro den Sachversicherungsbereich von Aviva Italy, teilte der britische Konzern am Donnerstag in London mit. Das Lebensversicherungsgeschäft gehe für 543 Millionen Euro an CNP.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Fahnen des Versicherungskonzerns Allianz wehen im Wind.
Fahnen des Versicherungskonzerns Allianz wehen im Wind. © picture alliance / dpa/Archivbild
London/München/Paris

Aviva will sich auf sein Geschäft in Großbritannien, Irland und Kanada konzentrieren. Bereits Ende Februar hatte der Konzern den Verkauf seiner Frankreich-Sparte an den dortigen Konkurrenten Aéma bekannt gegeben. Zudem will sich Aviva von seinem Geschäft in Polen trennen.

© dpa-infocom, dpa:210304-99-682055/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen