Arbeitskosten in Deutschland steigen stärker als in der EU

Die Arbeitskosten sind in Deutschland erneut stärker gestiegen als im Schnitt der Europäischen Union.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen

Wiesbaden - In Deutschland sind die Arbeitskosten erneut stärker als im Schnitt der Europäischen Union gestiegen. Im zweiten Quartal dieses Jahres legten die Kosten pro geleistete Arbeitsstunde im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,9 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt berichtete.

Der durchschnittliche Anstieg in der EU betrug ebenso wie der Einzelwert für Frankreich 1,4 Prozent. Deutlich teurer wurde die Arbeit in Rumänien, Lettland und Bulgarien, während die Arbeitskosten in Finnland, Italien und Luxemburg rückläufig waren.

Bonität Italiens bei

Für das dritte Quartal nannte das Bundesamt eine noch stärkere Steigerung von 2,5 Prozent in der Jahresfrist. Für diesen Zeitraum liegen aber noch keine Vergleichswerte aus den anderen EU-Staaten vor.

Die Arbeitskosten beeinflussen die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in den jeweiligen Ländern. Die Werte setzen sich aus den Bruttoverdiensten und den Lohnnebenkosten zusammen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen