Air France streicht bis zu 465 Stellen

Wegen roter Zahlen im Inlandsgeschäft will die Fluggesellschaft Air France bis zu 465 Stellen streichen. TGV-Hochgeschwindigkeitszüge seien inzwischen der Hauptkonkurrent in Frankreich geworden, teilte die Airline in Paris mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Air France hat einen Verlust von 189 Millionen Euro eingefahren.
Christophe Ena/AP/dpa Air France hat einen Verlust von 189 Millionen Euro eingefahren.

Paris - Wegen roter Zahlen im Inlandsgeschäft will die Fluggesellschaft Air France bis zu 465 Stellen streichen. TGV-Hochgeschwindigkeitszüge seien inzwischen der Hauptkonkurrent in Frankreich geworden, teilte die Airline in Paris mit.

Auf Strecken, für die TGV-Züge maximal zwei Stunden brauchen, habe Air France 90 Prozent seines Marktanteils verloren. Zudem machen Billigairlines dem Unternehmen zu schaffen.

Es werde für Mitarbeiter im Inland keinen Zwang zum Ausscheiden geben, betonte Air France. Das Inlandsgeschäft fuhr im vergangenen Jahr einen Verlust von 189 Millionen Euro ein, das war fast doppelt so viel wie im Jahr zuvor.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen