WhatsApp plant radikale Veränderung der Status-Funktion

Temporäre Status-Meldungen sollen WhatsApp eine kurzweilige Note verleihen. Dass solch vergängliche Posts gut angenommen werden, zeigt bereits der Erfolg von Snapchat und Instagram-Storys.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Temporäre Status-Meldungen sollen WhatsApp eine kurzweilige Note verleihen. Dass solch vergängliche Posts gut angenommen werden, zeigt bereits der Erfolg von Snapchat und Instagram-Storys.

Auf Nutzer der beliebten Chat-Anwendung WhatsApp kommt offenbar eine große Veränderung zu. In der Beta-Version sollen derzeit Tests ablaufen, um der von vielen Usern sehr sporadisch genutzten Status-Funktion neues Leben einzuhauchen. Dabei wird sich das neue Feature in erster Linie an das Erfolgsmodell von Snapchat oder auch den Instagram-Storys orientieren. Das berichtet die US-Branchenseite "Gizmoids".

Wie man seinen WhatsApp-Account perfekt einrichtet, erfahren Sie in diesem Buch

So sollen WhatsApp-Nutzer statt Texte auch Bilder in ihren Status mit einbinden können. Es soll zudem auch möglich sein einzustellen, dass diese Status-Updates automatisch nach 24 Stunden gelöscht werden - Snapchat lässt grüßen.

Akku-Warnung

Wer oft und lange per WhatsApp telefoniert, dem wird ein weiteres angekündigtes Feature gefallen. So soll künftig eine Akku-Warnung während eines Calls darüber informieren, dass dem Handy gleich der Saft ausgeht. Um Missverständnissen vorzubeugen, soll dabei auch der Gesprächspartner diese Warnung sehen können.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren