SAP trennt sich von China-Managern

Nach Verstößen gegen die unternehmensinternen Verhaltensregeln hat der Dax-Konzern fünf Manager aus dem China-Geschäft beurlaubt oder deren Arbeitsverträge aufgelöst.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Ausgerechnet auf dem wichtigen Zukunftsmarkt China hat der Softwareriese SAP Probleme mit der Führungsmannschaft. Nach Verstößen gegen die unternehmensinternen Verhaltensregeln hat der Dax-Konzern fünf Manager aus dem China-Geschäft beurlaubt oder deren Arbeitsverträge aufgelöst.

Walldorf/Schanghai - Ein SAP-Sprecher bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht aus der "Financial Times Deutschland". Bei einem der fünf Abgestraften handele es sich um eine Führungskraft aus Deutschland, bei der Verantwortung für die Mannschaft in Shanghai lag. Die übrigen vier arbeiteten direkt in China.

Der Sprecher betonte, es handele sich ohne Frage um "eine interne SAP-Angelegenheit" von "nur lokaler Bedeutung". Externe Firmen seien darin nicht verwickelt. Zu Spekulationen, wonach eine interne Prüfung ergeben habe, dass die Manager über kostengünstigere chinesische Unternehmen im Namen von SAP Aufträge erledigen ließen und abgerechneten, wollte sich der Sprecher nicht äußern. "Da kann ich gar nichts zu sagen." Die SAP-Sprecherin in Shanghai, Brenda Hao, wollte ebenfalls keine Details nennen. Sie bestätigte zwei in der "FTD" genannte Namen, wonach ein Forschungschef und der Leiter der SAP-Angebote für kleine Firmen betroffen seien

Für SAP arbeiten weltweit 56 000 Menschen. In China sind es etwa 4000. Der deutsche SAP-Sprecher wies die Befürchtung zurück, dass der Vorfall die Wachstumsstrategie des Konzern behindere oder SAP jetzt Probleme habe, geeignete Nachfolger für das Chinageschäft zu finden. "Unser Geschäft in China wächst derzeit deutlich zweistellig."

Konzerne in der Größe wie SAP sind immer wieder davon betroffen, dass sich eigene Mitarbeiter nicht an die internen Regeln halten. Der englische Fachbegriff für diese Vorgaben ist Compliance, was in etwa "Handeln in Übereinstimmung mit den geltenden Spielregeln" bedeutet. Verstöße können beispielsweise vorliegen, wenn Mitarbeiter den vorgegebenen Ablauf von Geschäftsprozessen ändern, bestechen oder sich bestechen lassen oder Betriebsgeheimnisse verraten.

Die Einhaltung der Compliance ist für SAP selber ein Geschäftsfeld. So bietet SAP beispielsweise Managementsysteme für die Zugriffsrechte und -kontrolle bei Unternehmensinformationen an.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren