Playstation 5: Ist das Vorbestell-Chaos nur ein Marketing-Trick?

Die Stimmung unter den Playstation-Fans brodelt: Ein Vorbestellen der 5. Generation der Sony-Konsole ist aktuell nicht möglich. Ist das Gerät schon ausverkauft? Steckt womöglich ein PR-Trick dahinter?
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
So sieht die neue Playstation 5 aus.
2020 Sony Interactive Entertainment So sieht die neue Playstation 5 aus.

Große Aufruhr in der Playstation-Gemeinde: Nach der übereilten Ankündigung von Sony, dass die 5. Generation der beliebten Spiele-Konsole hierzulande bereits am 19. November auf den Markt kommen wird und der anschließenden Möglichkeit bei zahlreichen Anbietern zur Vorbestellung, herrscht nahezu blankes Entsetzen: Die Playstation 5 scheint ausverkauft, bei allen großen Anbietern wie Amazon, Saturn oder Media Markt ist sie derzeit nicht mehr als Vorbesteller verfügbar.

Hier kann man die Playstation 5 (wahrscheinlich bald) vorbestellen

Gibt es also womöglich einfach zu wenig Geräte? Sony widersprach entsprechende Gerüchte bereits mehrfach. Es gäbe trotz der Corona-Krise keine Produktionsengpässe, die Massenproduktion sei komplett in vollem Gange. Handelt es sich also nur um ein Kommunikationsproblem und in den nächsten Wochen gibt es wieder genügend Möglichkeiten zur Vorbestellung? Möglicherweise hat der japanische Konzern auch ganz bewusst etwas Verwirrung in die Geschichte rund um die Veröffentlichung seiner neuen Konsole gestiftet.

Knappheit nur künstlich generiert?

Großen Technik-Herstellern wie zum Beispiel auch Apple wird immer wieder der altbewährte Marketing-Trick der "Künstlichen Verknappung" unterstellt. Dabei versteht man den Kniff, sein Angebot künstlich unter der Nachfrage zu halten, um so einen höheren Preis verlangen zu können oder auch große Medien-Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Zumindest letzteres hat Sony mit der überstürzten Ankündigung des Release-Termins und der anschließenden "Ausverkauft"-Meldungen der Medien erreicht.

Doch viele Experten in einschlägigen Foren mahnen zur Gelassenheit: Bis zum 19. November sei noch viel Zeit und es ist damit zu rechnen, dass Amazon und Co. in den nächsten Tagen und Wochen neue Vorbestellungen zulassen werden. Noch gibt es also große Hoffnung, dass jeder Playstation-Fan zum Starttermin auch ein Gerät in den Händen halten wird. Spätestens zum Weihnachtsgeschäft wird erwartet, dass genügend Konsolen auf dem Markt sind, damit es unter dem Weihnachtsbaum kein böses Erwachen geben wird.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren