"OnlyFans": Erotikinhalte sollen strenger reguliert werden

Internetdienste wie "OnlyFans" werden verstärkt für erotische Inhalte genutzt. Die Landesmedienanstalt NRW sorgt sich um den Schutz der Jugend.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"OnlyFans" hat Millionen von Nutzern
"OnlyFans" hat Millionen von Nutzern © Mehaniq/Shutterstock.com

Internetseiten und -dienste mit erotischen oder pornografischen Inhalten verzeichnen seit Beginn der Corona-Krise Zulauf. Die Landesmedienanstalt NRW sorgt sich deshalb um das Wohl von Kindern und Jugendlichen - und fordert Altersbeschränkungen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Dr. Tobias Schmid, der Direktor der Landesanstalt für Medien NRW, erklärt im Gespräch mit "Welt am Sonntag": "Wir registrieren, dass zum Beispiel 'OnlyFans' zunehmend erotische Anbieter und Influencer anzieht, und wir werden uns darum kümmern."

"Zulässiges Jugendschutzsystem" einsetzen

Schmid führt aus, dass der "Kern unserer Rechtslage für diese Dienste dann doch dieselbe [sei] wie für die Pornoplattformen. Das heißt: keine Kundschaft unter 18 Jahren". Er sehe besonders jene in der Pflicht, die Inhalte anbieten. Man wolle Nutzer, "die auf ihren Konten pornografische Dienstleistungen verkaufen, intensiv daran erinnern, dass sie verpflichtet sind, ein zulässiges Jugendschutzsystem einzusetzen".

Dem australischen "Guardian" hatte eine Sprecherin von "OnlyFans" im Dezember erklärt, dass die Plattform 85 Millionen registrierte Nutzer besitze. Mehr als eine Million Menschen sollen dort Inhalte anbieten. Im November 2019 hatte der Dienst demnach gerade einmal erst 7,5 Millionen User. Thomas Stokely, Chief Operating Officer von "OnlyFans", erklärte gegenüber "BuzzFeed News", dass im Mai 2020 täglich rund 200.000 User hinzukamen und etwa 7.000 bis 8.000 Accounts, über die Inhalte veröffentlicht werden.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren