Olympus: Selfies im Retro-Chic

Hipster, Retrofreunde und Selfie-Süchtige aufgepasst: Olympus hat nun eine handliche Kamera vorgestellt, die wie der schicke Fotoapparat von Opa aussieht und trotzdem aktuellste Technik bietet. Besonders Schnappschuss-Enthusiasten und Modebewusste dürften einen Blick auf die "PEN E-PL7" werfen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Eine junge Dame mit ihrer "PEN E-PL7" von Olympus
Olympus Eine junge Dame mit ihrer "PEN E-PL7" von Olympus

Auch der alteingesessene Fotokamera-Hersteller Olympus scheint sich dem aktuellen Selfie-Trend nicht entziehen zu können. Mit der frisch vorgestellten "PEN E-PL7" will das japanische Unternehmen besonders Fashion-Freunde und Selfie-Fans ansprechen. So bezeichne zum Beispiel die Mode-Bloggerin Laetitia Wajnapel ihre PEN als "die ultimative Kamera für Fashion-Blogger", wie es beim Hersteller heißt. Auf den ersten Blick sticht natürlich der ungewöhnliche Metall-Leder-Look des Kameragehäuses ins Auge - ganz im Retro-Stil. Unter der bewusst altbackenen Haube steckt jedoch modernste Technik.

So machen Sie Selfie-Fotos richtig

Das handliche Gerät wiegt inklusive Speicherkarte und Akku gerade einmal 357 Gramm und bietet eine effektive Pixelanzahl von 16,1 Megapixeln. Zweiter Blickfang ist ein nach unten klappbarer 3-Zoll-LCD-Bildschirm, der sicherstellt, dass das spontane Selfie auch gelingt. Der Schnappschuss kann dann per Tipper auf den Bildschirm ausgelöst werden. Gegen Verwacklungen schützt ein 3-Achsen-Bildstabilisator. Zudem kann die Kamera mit einem Smartphone sozusagen verknüpft werden, um von dort aus Einstellungen wie die Verschlusszeit vorzunehmen.

Auch sonst zeigt sich die Kamera Smartphone-kompatibel. Aufgenommene Bilder können zum Beispiel kabellos an ein Handy geschickt werden, um diese von dort ins Internet hochzuladen. Verschiedene Filter bringen zudem zusätzliche Farbe und Effekte in die eigenen Fotos. Technikfreunde können hier mehr über alle technischen Details erfahren. Ende September soll das Modell für rund 600 Euro in den Handel kommen. Stellt sich nur die Frage, ob für die meisten Nutzer nicht doch ihr iPhone 5s oder Samsung Galaxy S5 ausreichend ist.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren