Neue Emojis verdeutlichen Corona-Qualen

Neue Emojis stehen in den Startlöchern! Mit zwei der aktuellen Symbole lassen sich auch die Beschwerlichkeiten der Corona-Pandemie besser ausdrücken.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die beiden neuen Emojis "Face Exhaling" (l.) und "Face with Spiral Eyes.
© 2020 Emojipedia Die beiden neuen Emojis "Face Exhaling" (l.) und "Face with Spiral Eyes.

Auch mitten in der Corona-Pandemie arbeitet das Unicode-Konsortium an neuen Emojis. Jetzt legte die Arbeitsgruppe bestehend aus Mitarbeitern großer Tech-Unternehmen wie Google, Apple und Microsoft ihre ersten Entwürfe für neue Symbole vor. Im kommenden Jahr werden demnach voraussichtlich 217 neue Emojis hinzukommen - die meisten davon aus Diversitätsgründen. Es soll beispielsweise noch mehr Hautfarben und unterschiedliche Konstellationen von Partnerschaften geben.

Hier gibt es den Animations-Streifen "Emoji - Der Film".

Zwei der neuen Emojis könnten aber explizit auch die Qualen widerspiegeln, die die Weltbevölkerung im schwierigen Jahr 2020 aufgrund der Corona-Pandemie über sich ergehen lassen muss. Das "Face with Spiral Eyes"-Emoji, also ein Gesicht mit zwei Spiralen als Augen, könnte etwa dabei helfen, ein Gefühl der Ohnmacht und des Schwindels darzustellen. Das "Face Exhaling"-Emoji, ein sichtlich schwer ausatmendes Gesicht, soll hingegen das Gefühl der Erschöpfung oder einen Seufzer der Enttäuschung visualisieren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren