Live und auf Abruf: Waipu.tv und Netflix gibt es jetzt auch im Paket

Zwei bekannte Streaminganbieter machen künftig gemeinsame Sache: Netflix und Waipu.tv können ab sofort gemeinsam gebucht werden.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Immer mehr Menschen entdecken das Streamen für sich.
Ivanko80/Shutterstock.com Immer mehr Menschen entdecken das Streamen für sich.

Immer mehr Anbieter präsentieren spezielle Angebote, die es Nutzern ermöglichen, unterschiedliche Dienste zu kombinieren. Jetzt machen auch der internationale Streamingriese Netflix und der Anbieter Waipu.tv gemeinsame Sache.

Die meisten Streamingdienste kommen mit dem Fire TV Stick von Amazon auch auf ältere Fernseher.

Der deutsche Dienst, mit dem Verbraucher das aktuelle Fernsehprogramm unter anderem auf Smartphones, Tablets oder im Browser am PC empfangen können, bietet ab sofort auch ein Paket mit dem Namen "Perfect Plus mit Netflix" an. In diesem ist auch der Zugang zu Netflix enthalten. Der Einführungspreis beträgt monatlich 16,49 Euro.

Preisvergleich und Konkurrenz

In diesem Preis ist aber nur das Basis-Angebot von Netflix enthalten, bei dem Filme und Serien wie "The Old Guard" oder "Stranger Things" rein in SD-Qualität abgespielt werden können. Für bessere HD-Qualität ist ein Standard-Abo (vier Euro Aufpreis im Vergleich zum Basis-Angebot) notwendig, 4K-Qualität gibt es erst mit einem Premium-Abo (acht Euro Aufpreis im Vergleich zum Basis-Angebot).

Wer die Netflix-Inhalte in höchstmöglicher Auflösung genießen möchte, zahlt also insgesamt 24,49 Euro im Monat. Zum Vergleich: Ein alleinstehender Perfect-Zugang bei Waipu.tv schlägt mit 9,99 Euro im Monat zu Buche und ein einzelnes Premium-Abo bei Netflix kostet alleine 15,99 Euro. Nutzer sparen sich in diesem Fall monatlich also knapp 1,50 Euro.

Netflix und Waipu.tv sind jedoch nicht die ersten, die Allround-Entertainment anbieten möchten. So gibt es etwa das "Entertainment Plus Paket" von Sky. Neukunden bekommen bei einem Jahresabo für monatlich 20 Euro (je nach zugebuchtem Angebot auch teurer) zu allen Serien im Katalog von Sky auch ein Netflix-Standard-Abo obendrauf. Mit Netflix-Premium steigt dieser Preis auf 24 Euro monatlich.

Auch das Angebot von Amazon Prime Video wird immer umfänglicher. Zu den ohnehin enthaltenen Serien und Filmen lassen sich bei dem Versandriesen nicht nur weitere Inhalte hinzukaufen oder leihen, auch Live-TV ist mittlerweile empfangbar. Hier sind im Gegensatz zu Waipu.tv aber keine Privatsender enthalten. Zudem lassen sich Channels hinzubuchen, die zum Beispiel auf Horror oder US-Serien spezialisiert sind. Nach Ablauf eines 30-tägigen Probezeitraums betragen die Kosten für eine Prime-Mitgliedschaft entweder 69 Euro im Jahr oder 7,99 Euro pro Monat. Für die Channels werden unterschiedliche Beträge fällig. "StarzPlay" gibt es etwa für 4,86 Euro zusätzlich pro Monat - nach Ablauf eines zweiwöchigen Testzeitraums.

Auch für User mit MagentaTV von der Deutschen Telekom gibt es unterschiedliche Kombi-Angebote, die sich mit Netflix, Sky oder auch Disney+ koppeln lassen. Eine Übersicht über die Preise bietet die Telekom auf verschiedenen Unterseiten ihrer Homepage. Die Disney+-Option ist für Nutzer von MagentaZuhause oder vieler MagentaMobil-Tarife (Gesamtpreise abhängig von den gebuchten Tarifen) etwa in den ersten drei Monaten kostenlos hinzubuchbar. Danach kostet das Paket 4,88 Euro pro Monat. Dieses entspricht einem regulären Disney+-Zugang zum Preis von sonst 6,99 Euro monatlich.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren