iPhone 7 soll nur sechs Millimeter dünn werden

Dünn, dünner, iPhone 7? Obwohl das iPhone 6s noch gar nicht auf dem Markt ist, sprießen bereits die ersten Gerüchte zur siebten Generation des Apple-Smartphone ins Kraut. Das iPhone 7 soll demnach nur noch sechs Millimeter dünn werden.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das aktuelle iPhone 6 ist einen Millimeter dicker, als die kolpotierten 6 Millimeter des iPhone 7
ddp images Das aktuelle iPhone 6 ist einen Millimeter dicker, als die kolpotierten 6 Millimeter des iPhone 7

Am Mittwoch ist soweit: Apple wird das iPhone 6s vorstellen und in wenigen Wochen in seine Stores bringen, wie sich Experten einig sind. Nachdem bereits alle Geheimnisse um das kommende iPhone gelüftet scheinen, befassen sich einschlägige Technik-Blogs bereits wieder mit dem Nachfolger des Nachfolgers, dem iPhone 7: Jetzt verriet der bisweilen sehr gut informierte Tech-Analyst Ming-Chi Kuo in einem Artikel des Blogs "AppleInsider", dass dies nur noch sechs Millimeter dünn sein wird.

Hier können Sie "Steve Jobs: Die autorisierte Biografie des Apple-Gründers" bestellen

Damit würde die siebte Generation des Smartphones aus dem Hause Apple noch einen Millimeter dünner als sein Vorgänger werden und exakt die Maße des iPod touch und des iPad Air 2 erreichen. Erwartet wird das iPhone 7 im Herbst kommenden Jahres. Ein ultrascharfes 4K-Display soll es übrigens nicht besitzen, das soll Kuo zufolge erst beim Upgrade, dem 7s, verfügbar sein.

Lesen Sie hier: Apple-Keynote - Was wird das Hightlight neben dem iPhone 6s?

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren