Hat sich das Warten auf den Rollenspiel-Hit gelohnt?

Fünf Jahre sind vergangen, seit mit "New Vegas" der letzte Hauptteil der "Fallout"-Reihe erschienen ist. Seit dem 10. November können Fans nun offiziell endlich mit "Fallout 4" wieder das nukleare Ödland erkunden. Doch wie gut ist das neue Rollenspiel?
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - Seit mittlerweile knapp 18 Jahren begeistert die -Reihe Rollenspielfreunde und Sci-Fi-Fans. Mit "Fallout 4" erscheint am 10. November offiziell der fünfte Hauptteil der Serie. Das wird auch Zeit, schließlich liegt die Veröffentlichung des Vorgängers "Fallout: New Vegas" mittlerweile gut fünf Jahre zurück. Wer zuletzt "Fallout 3" gezockt hat, für den betrug die Wartezeit sogar knapp sieben Jahre. Wie schlägt sich eines der meisterwarteten Spiele des Jahres?

Hier können Sie "Fallout 4" für PC, Playstation 4 oder Xbox One bestellen

 

Hat sich das Warten gelohnt?

 

Ja! Da sind sich zumindest die Kritiker ziemlich einig. Einen neuen Ausflug in die Endzeitwelt von "Fallout" sollten Fans daher auf jeden Fall schon bald einplanen. Zwar habe auch "Fallout 4" den einen oder anderen Bug oder Grafikfehler, doch im Großen und Ganzen verblassten die kleineren Probleme im Vergleich zu dem, was das neue Rollenspiel zu bieten habe, schreibt "Gamespot". "Das postapoklyptische Boston ist eine Welt, die Sie nie wieder verlassen wollen", resümiert "Digital Spy". Beim Wertungsaggregator "Metacritic" bringen es die PC-, PS4- und Xbox-One-Fassung des Games auf derzeit durchschnittlich zweimal 89 und einmal 91 von 100 möglichen Punkten.

Auch die meisten Nutzer, die bereits ein paar Stunden im Game verbracht haben, scheinen angetan. Mit den Worten "#Fallout4 jetzt! Bis in ein paar Wochen oder so", verabschiedete sich Twitter-User Matt schon einmal provisorisch von seinen Followern, während ein anderer schrieb: "Ich und #Fallout 4 - sofortige, innige Liebe". Userin Jul fasste es so zusammen: "Ich finde, #Fallout4 ist tatsächlich wie nach Hause kommen. In ein verstrahltes Zuhause voller Ghule, aber trotzdem!"

Wer es nun gar nicht mehr erwarten kann die atmosphärische Spielwelt des neuen "Fallout 4" zu erkunden, für den hat Pete Hines von Entwickler Bethesda einen ganz besonderen Service parat. Hines hat via Twitter eine von ihm unterschriebene Krankmeldung gepostet, die Sie Ihrem Chef oder Lehrer vorlegen können.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren