Gamescom 2021: Was erwartet Videospielfans in diesem Jahr?

Ende August findet die alljährliche Gamescom wegen der Corona-Pandemie wieder ausschließlich digital statt. Das ist diesmal geboten.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Solche Bilder, wie hier 2019 vor einem der Eingänge der Kölner Messe, wird es in diesem Jahr nicht geben
Solche Bilder, wie hier 2019 vor einem der Eingänge der Kölner Messe, wird es in diesem Jahr nicht geben © Voelz Tom/Shutterstock.com

Die größte Videospiel-Messe der Welt musste sich 2020 neu erfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Gamescom im vergangenen Jahr nicht wie gewohnt in Köln stattfinden. Die Tore blieben für Hunderttausende Besucher geschlossen, alles lief online ab. Auch 2021 wird es wegen Corona wieder ein rein digitales Event geben.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Wann geht es los?

Das Gaming-Event findet in diesem Jahr vom 25. bis zum 27. August statt. Am Mittwoch gibt es die "Opening Night Live". Wie im vergangenen Jahr wird der Videospiel-Journalist und Moderator Geoff Keighley zusammen mit unterschiedlichen Herstellern voraussichtlich wieder zahlreiche Neuigkeiten und auch Weltpremieren rund um das liebste Hobby vieler präsentieren. 2020 schalteten übrigens mehr als zwei Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer live ein.

Zuvor startet am 23. August bereits die Devcom. Diese ist eine Anlaufstelle für Entwicklerinnen und Entwickler sowie Menschen aus der Branche, die hier ebenfalls auf digitalem Weg ein reichhaltiges Programm geboten bekommen.

Was kostet das Ganze?

Bahntickets, Eintrittskarten, Hotelzimmer, Snacks und Getränke vor Ort - all diese Ausgaben entfallen für Gamer in diesem Jahr wieder. Und auch das gesamte Angebot rund um die digitale Gamescom gibt es für Fans kostenlos.

Die zentrale Anlaufstelle

Im Mittelpunkt der digitalen Gamescom steht "Gamescom now". Dabei handelt es sich um eine zentrale Plattform, die noch einmal komplett neu entwickelt wurde. Hier finden Videospiel-Fans unter anderem Live-Streams, Interviews, Trailer und Highlights zu den für sie interessanten Spielen. Die Veranstalter versprechen unter anderem eine überarbeitete und verbesserte Benutzerführung, individuelle Zeitpläne und mehr.

Was sonst geboten wird

Neu ist beispielsweise auch "Gamescom epix". Dabei handelt es sich um eine Community-Aktion, in der Fans bereits vor Beginn der Messe über Social-Media-Aktionen Punkte sammeln können. Während der Gamescom können Spielerinnen und Spieler dann die erworbenen Zähler gegen Gewinne eintauschen. Worum es sich bei diesen genau handelt, wird dann zu Beginn der digitalen Messe enthüllt.

Zudem werden wieder Shows wie das "Gamescom Studio" geboten, in denen es unter anderem Gameplays zu neuen Spielen, Interviews und mehr zu sehen gibt. Bei den "Gamescom: Awesome Indies" soll sich unterdessen alles um Independent-Spiele drehen. Die "Indie Arena Booth Online" bietet diesmal eine interaktive Welt mit dem Titel "Summercamp of Doom". Dort können Gamer unterschiedlichste Themenwelten erkunden und finden vom 25. bis 29. August mehr als 120 außergewöhnliche Titel. Interessenten können unter anderem die virtuellen Stände von Entwicklern besuchen, Streams anschauen, Demos ausprobieren und auch Steam-Rabatte soll es geben.

Wer ist dabei?

Zahlreiche kleine und große Entwickler und Unternehmen aus der Videospiel-Welt haben bereits ihre Teilnahme an dem digitalen Event bestätigt. Dabei sind unter anderem Activision, Bandai Namco Entertainment, Electronic Arts, Ubisoft, Microsoft, 505 Games, Bethesda Softworks, Sega Europe und Team 17.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren