Frivoles Washington: Webseite "Pornhub" meldet Mega-Traffic am Wahltag

Vor dem Gang zur Wahlurne bei den Midterms hatten viele US-Bürger offenbar ganz besondere Bedürfnisse. Das geht aus einer interessanten Porno-Statistik hervor.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

In politischer Hinsicht dürfte zu der US-Midterm-Wahl vom vergangenen Dienstag jede Statistik eingehend analysiert worden sein. Wesentlich schlüpfrigere Zahlen dazu erhob nun die US-Pornoseite "Pornhub", nach denen in der Hauptstadt Washington D.C. erst einmal fleißig Hand an sich selbst angelegt wurde, ehe es zur Wahlurne ging. So habe man auf der Seite am Dienstagmorgen dort einen Anstieg von erstaunlichen 20 Prozent feststellen können. Demnach hatten die US-Bürger vor allem zwischen 6:00 und 7:00 Uhr morgens erhöhten Druck auf dem Kessel.

Hier gibt es das Buch "Furcht: Trump im Weißen Haus" zu kaufen

"Vielleicht sind sie besorgter als sonst aufgewacht und brauchten Entspannung", mutmaßen die Betreiber der Erotikseite mit einem Augenzwinkern. Und so wurde der "Election Day" kurzerhand zum "Erection Day".

Noch interessanter wird die Statistik, wenn man sie geschlechterspezifisch betrachtet. Denn zu besagter Hochphase am Dienstagmorgen waren lediglich rund 17 Prozent mehr männliche User auf der Seite, während Frauen eine knapp 21 prozentige Steigerungsrate hinlegten. Wählerinnen mussten also angesichts der drohenden Gefahr, dass Präsident Donald Trump womöglich einen Wahlerfolg verbuchen könnte, vorsorglich besonders "entspannen".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren