Corona-Warn-App: 15 Millionen Deutsche sind mittlerweile dabei

Verbreitung verlangsamt sich deutlich: Mittlerweile nutzen rund 18 Prozent der deutschen Bevölkerung die Corona-Warn-App.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Corona-Warn-App soll dazu beitragen, Infektionsketten zu unterbrechen.
Frank Gaertner/ shutterstock.com Die Corona-Warn-App soll dazu beitragen, Infektionsketten zu unterbrechen.

Die Corona-Warn-App hat 15 Millionen Downloads erreicht. Das teilte das Robert Koch-Institut (RKI) heute (06. Juli) auf Twitter mit. Der Startschuss für die App war am 16. Juni gefallen. Eine Woche nach der Veröffentlichung hatte das RKI bereits 12,2 Millionen User vermeldet. Damit hat sich die Verbreitung nach dem anfänglichen Erfolg stark verlangsamt.

Hier gibt es das Buch "Corona: Chronologie einer Entgleisung"

Mittlerweile nutzen also rund 18 Prozent der deutschen Bevölkerung die App, die die User darauf hinweisen soll, ob sie in Kontakt mit infizierten Personen gekommen sind. Man erhofft sich dadurch eine schnellere Unterbrechung von Infektionsketten. Einer Studie der Universität Oxford zufolge kann eine Epidemie durch eine derartige App aber nur eingedämmt werden, wenn sie 60 Prozent der Bevölkerung nutzen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren