Boom in Corona-Zeiten: Streamingdienste legen deutlich zu

Die Corona-Krise beschert den Streamingdiensten in Deutschland erneut einen gehörigen Zuwachs: Bereits 42 Prozent nutzen Netflix, Amazon Prime Video und Co.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Streamingdienste werden immer beliebter.
Paolo De Gasperis /Shutterstock.com Streamingdienste werden immer beliebter.

Die unterschiedlichen Streamingangebote scheinen in Deutschland als Gewinner aus der Corona-Krise hervorzugehen. Wie die AGF Videoforschung in ihrer neuesten Umfrage feststellen konnte, ist die Nutzung in den letzten Monaten erneut deutlich gewachsen. Marktführer Netflix konnte dabei seinen Vorsprung auf Verfolger Amazon Prime Video sogar noch ausbauen: Von den Befragten gaben 34,1 Prozent an, Netflix in den letzten drei Monaten genutzt zu haben. 22,1 Prozent nutzten Amazon Prime Video.

Den größten prozentualen Zuwachs verzeichnete auf Rang drei Disney+. Dessen Marktstart in Deutschland fiel mit dem ersten coronabedingten Lockdown zusammen. Der Streamingdienst konnte sich von 1,5 Prozent auf 7,2 Prozent hocharbeiten. Insgesamt wuchs die Video-on-Demand-Nutzung ebenfalls stark an. 42 Prozent der Teilnehmer griffen in den letzten drei Monaten auf mindestens eines der Angebote zurück. Das entspricht sogar knapp sechs Punkte mehr als während der ersten Corona-Welle und dem entsprechenden Lockdown im Frühjahr.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren