Arnold Schwarzenegger verklagt Hersteller eines lebensechten Roboters

Der russische Roboterhersteller promobot hat Arnold Schwarzeneggers Gesicht auf eines seiner Modelle gepackt. Dem Action-Star gefällt dies überhaupt nicht.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Arnold Schwarzenegger während einer Veranstaltung in Russland
Denis Ivanov Photo/Shutterstock.com Arnold Schwarzenegger während einer Veranstaltung in Russland

Möglicherweise heißt es schon sehr bald: "Hasta la vista, Baby!" Arnold Schwarzenegger (72, "Terminator"-Reihe) möchte es nicht auf sich sitzen lassen, dass sein Gesicht von dem russischen Roboterhersteller promobot genutzt wurde. Die Firma hatte ihre lebensechte Arnie-Gesichtskopie unter anderem auf der diesjährigen Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas gezeigt.

Hier sehen Sie "Terminator 2 - Tag der Abrechnung" und viele weitere Filme mit Arnold Schwarzenegger

Schwarzeneggers Firma habe laut dem US-Promi-Portal "TMZ" eine Klage über mehr als zehn Millionen US-Dollar - umgerechnet mehr als 8,8 Millionen Euro - eingereicht. Die Robo-C-Reihe kann individuell mit menschlichen Gesichtern ausgestattet werden. Das Problem: Schwarzenegger habe keine Erlaubnis erteilt, sein Gesicht für Werbezwecke zu benutzen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Laut der Klage, die dem Portal vorliegen soll, sei der Action-Star das "unfreiwillige Gesicht" des Produkts geworden. Außerdem habe promobot trotz vorherigen Versprechens den Arnie-Roboter mehrfach genutzt. Schwarzenegger fordert angeblich nicht nur, dass dem Unternehmen die Nutzung seines Gesichts verboten wird und die bereits erwähnten zehn Millionen US-Dollar, sondern auch sämtliche Profite aus der Nutzung des Arnold-Roboters, ein zusätzliches Bußgeld und die Übernahme der Anwaltskosten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren