Apple Herbst-Keynote: Das ist das neue iPhone 13!

Die diesjährige Herbst-Keynote von Apple war vollgestopft mit Informationen zu neuen Produkten. Das Unternehmen stellte zwei neue iPads, eine frische Apple Watch und das iPhone 13 vor.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Apple hat auf seiner neuen Keynote unter anderem das iPhone 13 und das iPhone 13 mini vorgestellt.
Apple hat auf seiner neuen Keynote unter anderem das iPhone 13 und das iPhone 13 mini vorgestellt. © Apple

Die Tech-Welt warf am 14. September wieder einen Blick in Richtung Cupertino, um mitzuverfolgen, welche Neuheiten Apple auf seiner diesjährigen Herbst-Keynote vorstellen wird. Neben vier Varianten des erwarteten iPhone 13 zeigte Apple auch zwei frische iPads und die Apple Watch Series 7.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Schlankes Design, längere Akkulaufzeit

Das neue iPhone 13 bietet ein gewohnt schlankes Design und kommt diesmal mit Aluminium-Rahmen in fünf unterschiedlichen Farben daher. Die Aussparung am oberen Bildschirmrand, in der sich unter anderem die Frontkamera versteckt, wird um 20 Prozent kleiner. Das verbaute Super Retina XDR Display mit 6,1-Zoll soll bis zu 28 Prozent heller sein und der A15 Bionic Chip soll zusammen mit energieeffizienteren Bauteilen eine um bis zu 2,5 Stunden längere Akkulaufzeit ermöglichen als beim Vorgängermodell.

Eine neue Weitwinkelkamera im Zwei-Kamera-System soll mit einem größeren Sensor für mehr Helligkeit und weniger Bildrauschen sorgen. Daneben soll das iPhone 13 verbesserte 5G-Funktionalität bieten. Auch ein kleineres Modell mit dem Namen iPhone 13 mini, das ein 5,4-Zoll-Display bietet, wird es geben. Hier soll die Akkulaufzeit um bis zu 1,5 Stunden länger sein. Die Geräte gibt es je nach verbautem Speicher ab 799 Euro beziehungsweise 899 Euro.

Daneben hat Apple mit dem iPhone 13 Pro und dem iPhone 13 Pro Max zwei weitere Varianten des Smartphones vorgestellt, die in vier Farben erhältlich sein werden. Auch bei diesen Modellen, die mit 6,1-Zoll- beziehungsweise 6,7-Zoll-Display ausgestattet sind, ist der A15 Bionic Chip das Herz. Apple verspricht Nutzerinnen und Nutzern die fortschrittlichste Kamera, die es bisher gegeben hat. Alle drei Rückkameras bekommen neue Objektive und Sensoren. Videoaufnahmen sollen dank neuer Features ebenfalls spektakulärer als zuvor werden.

Wie bei dem iPhone 13 und dem iPhone 13 mini sollen die Pro-Modelle eine verlängerte Akkulaufzeit von 1,5 (Pro) beziehungsweise 2,5 Stunden (Pro Max) bieten. Die Preise unterscheiden sich auch hier je nach verbautem Speicher und beginnen bei 1.149 Euro sowie 1.249 Euro. Alle erwähnten Varianten können ab dem 17. September vorbestellt werden und sind dann ab dem 24. September erhältlich.

Zwei neue iPads

Zudem hat Apple ein neues iPad und ein frisches iPad mini vorgestellt. Das iPad setzt auf einen A13 Bionic Chip und verspricht bis zu 20 Prozent mehr Performance. Dank einer 12-Megapixel-Frontkamera knipsen Benutzer bessere Selfies und das 10,2-Zoll-Retina-Display unterstützt "True Tone", um Inhalte auf dem Bildschirm an die Farbtemperatur in der Umgebung anzupassen. Ausgeliefert wird das Ganze mit iPadOS 15, das es Nutzerinnen und Nutzern unter anderem erlaubt, Widgets neben Apps zu platzieren. Das neue iPad gibt es ab 379 Euro, je nach Ausführung können es aber auch bis zu 689 Euro werden.

Das neue iPad mini besitzt ein Liquid-Retina-Display mit einer Größe von 8,3 Zoll und erscheint in vier unterschiedlichen Farben. Der A15 Bionic Chip ermöglicht laut Angaben des Herstellers eine bis zu 80 Prozent schnellere Performance als beim Vorgängermodell des mini. Ausgestattet mit USB-C-Anschluss, 5G-Funktionalität und neuem 12-Megapixel-Sensor für die Rückkamera liegt der Einstiegspreis hier bei 549 Euro. Die beiden Geräte können ab sofort vorbestellt werden und sind ab dem 24. September erhältlich.

Die Apple Watch Series 7 war ebenso Thema in der Keynote. Neben einem optimierten User-Interface, das unter anderem redesignte Buttons zu bieten hat, besitzt die smarte Uhr eine fast 20 Prozent größere Anzeigefläche. Erhältlich ist die Watch in den Größen 41 mm und 45 mm. Apple verspricht die robusteste Watch, die es bisher gegeben hat und bietet neue Zifferblätter sowie Gehäuse in zahlreichen unterschiedlichen Farben. Der Akku soll mit einer Ladung bis zu 18 Stunden durchhalten und kann im Vergleich zum Vorgängermodell rund 33 Prozent schneller aufgeladen werden. Die Apple Watch Series 7 soll noch im Herbst erscheinen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren