Ticker zum Nachlesen: SC Verl gegen TSV 1860 München - Endstand 1:1

Der TSV 1860 kommt auch beim Überraschungs-Aufsteiger SC Verl nicht über ein 1:1 hinaus und bleibt damit zum dritten Mal in Folge sieglos - der Ticker zum Nachlesen.

| Bernhard Lackner
X
Sie haben den Liveticker der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Teilen
Lädt...

Spielende

Feierabend! Der TSV 1860 trennt sich vom SC Verl 1:1 und bleibt damit bleibt zum dritten Mal in Serie sieglos. Wir verabschieden uns hiermit aus dem AZ-Liveticker und wünschen noch einen schönen Dienstagabend - bis zum nächsten Mal!

Drei Minuten werden nachgespielt...

Auswechslung SC Verl - Sascha Korb kommt für Kasim Rabihic

SC Verl wechselt. Für Kasim Rabihic kommt Sascha Korb.

Starke Parade von Hiller: Sander feuert den Ball im Strafraum aus halbrechter Position per Vollspann aufs kurze Eck, doch der Löwen-Keeper ist zur Stelle und pariert zur Ecke.

Taz bringt den Ball vom rechten Flügel nach innen, kein Problem für Hiller.

Noch zehn Minuten plus Nachspielzeit - geht hier noch etwas für die Löwen?

Dicke Möglichkeit für die Löwen! Erdmann steigt nach einer Flanke von der rechten Seite nach oben, köpft den Ball aber in hohem Bogen an die Latte.

Auswechslung SC Verl - Barne Pernot kommt für Julian Schwermann

SC Verl wechselt. Für Julian Schwermann kommt Barne Pernot.

Gelbe Karte für Daniel Mikic

Gelbe Karte für Daniel Mikic, SC Verl!

Mikic hält Neudecker im Mittelfeld und unterbindet so einen Gegenangriff - die Gelbe Karte geht in Ordnung.

Gelbe Karte für Dennis Erdmann

Gelbe Karte für Dennis Erdmann, TSV 1860 München TSV 1860 München!

Das Löwen-Raubein kommt im Zweikampf an der Seitenlinie deutlich zu spät und sieht seine vierte Gelbe Karte in dieser Saison.

Jetzt mal die Möglichkeit für die Sechzger: Lex setzt sich auf dem rechten Flügel gut durch und flankt den Ball in die Mitte, doch Brüseke wehrt Kugel vor den aufgerückten Neudecker und Steinhart zur Seite weg.

Mittlerweile ist die Partie ziemlich zerfahren. Beide Teams halten sich nicht lange mit Passstafetten im Mittelfeld auf sondern suchen zielstrebig den Weg in die Spitze, leisten sich dabei aber viel zu viele Ungenauigkeiten. Wirkliche Gefahr kommt vor beiden Toren nicht auf.

Riesen-Wut beim Trainer-Team der Löwen! Lex bleibt nach einem Zweikampf mit Lannert am Boden liegen und hält sich die Wade, Schiedsrichter Willenborg lässt aber weiterspielen. "Schiri! Was ist denn mit dir?!", hallt es lautstark von der Löwen-Bank. Der Routinier der Sechzger kann aber weitermachen.

Auswechslung SC Verl - Berkan Taz kommt für Aygün Yildirim

SC Verl wechselt. Für Aygün Yildirim kommt Berkan Taz.

Gute Flanke von Lang aus dem linken Halbfeld, doch Rabihic kommt nicht heran. Abstoß für die Sechzger.

Erste Möglichkeit in der zweiten Halbzeit: Dressel hat im Mittelfeld viel Platz und zieht ab, der Linksschuss des 22-Jährigen geht aber ein gutes Stück vorbei.

Ganz unglückliche Aktion: Mölders wird von Mikic an der Seitenauslinie leicht geschubst, stolpert in die Ersatzbank der Verler und stößt sich den Kopf. Die Ärzte der Hausherren kümmern sich aber sofort um den am Boden liegenden Löwen-Kapitän, der abgesehen von einer Beule wohl keinen Schaden davongetragen hat. Nach kurzer Unterbrechung kehrt der 35-Jährige zurück auf den Platz.

Neudecker gleich mit einem ersten schönen Zusammenspiel mit Steinhart auf der linken Seite, die flache Hereingabe des 24-Jährigen fängt Verl-Keeper Brüseke aber locker ab.

Anpfiff 2. Halbzeit

Weiter geht's! Michael Köllner hat in der Halbzeit einmal gewechselt, für den gelb vorbelasteten Johann Djayo kommt Richy Neudecker in die Partie

Auswechslung TSV 1860 München - Richard Neudecker kommt für Johann Djayo

TSV 1860 München TSV 1860 München wechselt. Für Johann Djayo kommt Richard Neudecker.

Halbzeit-Fazit: Was für eine kurzweilige erste Hälfte! Beide Teams gingen von Beginn an intensiv zur Sache, konnten sich zunächst allerdings keine  klarenTorchancen herausspielen. Stefan Lex brachte die Löwen in der 19. Minute mit der ersten wirklichen Möglichkeit per sehenswertem Kopfball in Führung. Im Anschluss hatten die Löwen mehrmals Glück, dass der freche Aufsteiger nicht direkt zum Ausgleich kam. In der Folge übernahmen die Verler dennoch mehr Kontrolle über die Partie, der Ausgleich durch Lannert (37. Minute) ging daher durchaus in Ordnung.

Halbzeitpause

Pause! Frank Willenborg schickt beide Teams ohne Nachspielzeit in die Kabine.

Steinhart mit einer guten Ecke von der linken Seite in den Fünfmeterraum, wo Erdmann unter dem Ball durchspringt. Der dahinter stehende Mölders kann nicht mehr rechtzeitig reagieren und bringt die Kugel nicht aufs Tor.

Tor! 1:1 - Christopher Lannert

Tor für SC Verl durch Christopher Lannert! Neuer Spielstand: 1:1.

Da ist der Ausgleich für die Hausherren: Die Löwen können einen Eckball nicht ordentlich verteidigen und lassen Lannert zu frei in die Mitte ziehen. Der 22-Jährige, der einst in der Jugend der Löwen ausgebildet wurde, fasst sich ein Herz und hämmert den Ball mit einem satten Linksschuss aus 18 Metern sauber in die linke untere Ecke - keine Chance für Hiller.

Dressel versucht es mit einem Volley aus rund 18 Metern, der Schuss geht aber deutlich drüber.

Nach einer sehr wilden Phase in Folge des Führungstreffers für die Löwen hat sich die Partie nun wieder etwas beruhigt...

Gelbe Karte für Julian Stöckner

Jetzt haben die Hausherren Glück: Stöckner bringt Lex nach einem völlig verunglückten Rückpass zu Fall und verhindert so eine Großchance, Schiedsrichter Willenborg belässt es allerdings bei einer Gelben Karte.

Gleich die nächste Chance hinterher: Erst pariert Hiller nach einer Ecke einen Kopfball von Yildirim stark. Der Klärungsversuch von Erdmann landet aber genau vor den Füßen von Kurt, der sofort per Vollspann abzieht. Erneut ist Hiller zur Stelle und wehrt die Kugel mit einem irren Reflex über die Latte - überragend vom Löwen-Keeper!

Beinahe der Ausgleich! Der Ball zappelt im Netz der Löwen, doch Rabihic stand bei der Flanke von Sanders wohl haarscharf im Abseits. Glück für Sechzig.

Tor! 0:1 - Stefan Lex

Tor für TSV 1860 München TSV 1860 München durch Stefan Lex! Neuer Spielstand: 0:1.

Tooor für die Löwen! Djayo erobert den Ball in der Nähe der eigenen Eckfahne und schickt Dennis Dressel, der das Spiel im Mittelfeld auf den rechten Flügel zu Wein verlagert. Die Hereingabe des Mittelfeldspielers kann Mölders nicht richtig verarbeiten, der Kapitän behauptet jedoch den Ball und legt ihn zurück auf Wein, dessen zweite Flanke genau auf den Kopf von Lex kommt. Der Routinier hält die Stirn hin und verlängert den Ball ins lange Eck. Toller Konter der Sechzger!

Gelbe Karte für Johann Djayo

Gelbe Karte für Johann Djayo, TSV 1860 München TSV 1860 München! Der Startelf-Debütant kommt im Zweikampf mit Lang deutlich zu spät und wird zurecht verwarnt.

Zweiter Abschluss der Hausherren, Kurt verzieht aus rund 16 Metern halbrechter Position aber deutlich. Noch warten wir hier auf die erste Großchance!

Gute Freistoßmöglichkeit für die Löwen! Yildirim bringt Steinhart in halblinker Position unmittelbar vor dem Strafraum des SC zu Fall. Moll schießt den Ball allerdings in die Mauer.

Intensiver Beginn in der Benteler-Arena: Dieses Mal bringt Yildirim Lex im Mittelfeld zu Fall.

Steinhart fegt Yildirim an der linken Auslinie die Beine weg, kommt aber mit einer Ermahnung davon.

Kurt versucht es mit einem ersten Distanzschuss, doch der geht klar drüber.

Die Löwen beginnen hier in einer 4-1-4-1-Formation mit Dennis Erdmann hinter der Mittelfeld-Viererkette. Über den rechten Flügel kommt Stefan Lex, auf links beginnt Johann Djayo. Im Zentrum sollen Daniel Wein und Dennis Dressel für Ordnung sorgen.

Anpfiff 1. Halbzeit

Auf geht's - Sechzig stößt an!

Die beiden Kapitäne Sascha Mölders und Julian Stöckner stehen bereits zur Seitenwahl bei Schiedsrichter Frank Willenborg - gleich geht's los!

Für beide Klubs ist es heute übrigens das erste Aufeinandertreffen in einem Punktspiel. Die ersten beiden Pflichtspiele fanden jeweils im Pokal statt, beide Male konnten sich die Löwen durchsetzen. Heute soll der nächste Sieg her!

Michael Köllner glaubt nicht, dass der verspätete Anpfiff der Partie Auswirkungen auf die Leistung der Mannschaft haben wird. "Wichtig war, dass der DFB und der SC Verl uns entgegengekommen sind und das keine Auswirkungen auf das Spiel hat", meint der Oberpfälzer im Interview bei "Magenta Sport".

Auf Seiten der Hausherren findet sich heute mal wieder ein Ex-Löwe: Kasim Rabihic. Der 27-Jährige lief zwischen Januar 2014 und Sommer 2015 für die zweite Mannschaft der Sechzger auf, anschließend führte ihn sein Weg über Rot-Weiß Essen, FC Pipinsried und Türkgücü München zum Aufsteiger nach Verl.

Nicht mit dabei sein wird heute Martin Pusic. Der österreichische Angreifer konnte nach seinem Mittelhandbruch noch nicht mittrainieren und wird womöglich beim Heimspiel gegen Türkgücü am Samstag wieder dabei sein. Auch Mittelfeldspieler Erik Tallig steht nach seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel gegen Uerdingen nicht im Kader.

Die Aufstellung ist da - und Michael Köllner sorgt für eine Überraschung: Nach sechs Kurzeinsätzen darf Johann Djayo heute zum ersten Mal von Beginn an ran, ebenso wie der zuletzt angeschlagene Marco Hiller. Richard Neudecker sitzt zunächst auf der Bank.

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Jetzt haben auch die Löwen selbst die Verzögerung bei der Anreise bekanntgegeben – demnach habe es technische Probleme beim Flug gegeben. "Wichtig: Die Löwen sind mittlerweile gut in Paderborn gelandet!", schreiben die Sechzger zu ihrem Tweet. Na Gott sei Dank!

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Wie es scheint, hatten die Löwen Probleme bei der Anreise nach Paderborn. Wie der SC Verl gerade mitgeteilt hat, verzögert sich der Anpfiff deswegen um 30 Minuten. Start ist nun um 19.30 Uhr!

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Nach zwei sieglosen Spielen in Folge, muss gegen Aufsteiger Verl für die Löwen ein Erfolg her. Günther Gorenzel fordert dafür: Zurück zu den Basics!

Hallo und herzlich willkommen zu unserem Liveticker! Die Löwen sind zu Gast bei Aufsteiger Verl.

Teilen