Selena Gomez startet auf Platz drei

Auf ihrem dritten Album geht es auch um die Trennung von Justin Bieber: Selena Gomez hat sich mit «Rare» zurückgemeldet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Selena Gomez bei den "Billboard Women in Music"-Awards 2017 in Los Angeles.
Chris Pizzello/AP/dpa/dpa Selena Gomez bei den "Billboard Women in Music"-Awards 2017 in Los Angeles.

Baden-Baden - Selena Gomez ist mit ihrem neuen Album "Rare" auf Platz drei der deutschen Album-Charts eingestiegen. Damit schafft es die Sängerin aus Texas zum ersten Mal unter die Top Drei in Deutschland, wie GfK Entertainment am Freitag berichtete. An die Spitze der Charts katapultierte sich, von Platz 43 kommend, RAF Camora mit "Zenit RR", einer Sonderedition seiner letzten Platte.

Giovanni Zarrella sprang mit einer Gold-Edition von "La vita è bella" von Platz 17 auf die Zwei. Dabei profitierte er laut GfK Entertainment von seinem Auftritt an vergangenen Samstag bei den "Schlagerchampions" in der ARD. Auch andere Publikumslieblinge, die bei Florian Silbereisen auf der Bühne standen, erhielten Auftrieb in den Charts: Etwa die Münchner Band voXXclub ("Wieder Dahoam", fünf) und Kerstin Ott ("Ich muss Dir was sagen", sechs.) Als Vierte hält sich Sarah Connor ("Herz Kraft Werke") weiterhin in der Spitzengruppe.

In den Single-Charts gab es auf den ersten Plätzen keine Veränderungen: The Weeknd ("Blinding Lights") führt vor Tones And I ("Dance Monkey") und Apache 207 ("Roller").

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren