Schaeffler und Metropol-Intendant Schölch bekommen Kulturpreis von Oberbayern

Gleich zwei Preise des Bezirks Oberbayern gehen heuer nach München. Einer davon an den Schäfflerverein in München.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schäffler tanzen auf dem Viktualienmarkt in München. (Archivbild)
Schäffler tanzen auf dem Viktualienmarkt in München. (Archivbild) © Peter Kneffel/dpa

München - Der Fachverein der Schäffler Münchens erhält den Oberbayerischen Kulturpreis 2021. Mit dem Preis, der mit 5.000 Euro dotiert ist, ehrt der Bezirk Oberbayern seit 1980 jedes Jahr Persönlichkeiten, die sich um das kulturelle Leben in der Region verdient gemacht haben.

Schäfflertanz eines der ältesten bayerischen Traditionen

Die Schäffler üben mit ihrem Schäfflertanz eine der ältesten bayerischen Traditionen aus. Sie soll auf das Jahr 1517 zurückgehen, als die Schäfflergesellen nach einer Pestepidemie die Menschen mit Tanz und Musik wieder ins "ins Leben" zurückholen wollten. 1702 wurde der Brauch erstmals erwähnt, seit 1871 organisiert der Verein den Tanz.

Lesen Sie auch

Weiterer Preisträger ist der Regisseur und Intendant des Metropoltheaters München, Jochen Schölch. Er gründete das Theater 1998, schon 2002 erhielt das Haus als erste freie Bühne den Bayerischen Theaterpreis. Seitdem wurde das Metropoltheater mehrmals ausgezeichnet. Schölch unterrichtet an der Theaterakademie August Everding, in Shanghai und Oslo. Die Preisverleihung findet am kommenden Sonntag in Kloster Seeon statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren