Neil Diamond schreibt Sweet Caroline" um

«Hands...washing hands..»: Neil Diamond hat sich einen neuen Text für seinen größten Hit ausgedacht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Neil Diamond auf der Pre-Grammy Gala 2017 in Beverly Hills.
Chris Pizzello/Invision/AP/dpa/dpa Neil Diamond auf der Pre-Grammy Gala 2017 in Beverly Hills.

New York - US-Sänger Neil Diamond (79) hat seinen Hit-Klassiker "Sweet Caroline" im Zeichen der Corona-Krise umgedichtet. "Passt auf euch auf dort draußen! "Hands...washing hands..", schrieb der Musiker am Sonntag auf Twitter und verlinkte ein Video, in dem er vor einem brennenden Kamin zur Gitarre greift.

Dies seien harte Zeiten, zusammen singen würde vielleicht helfen, erklärt Diamond und stimmt den Song "Sweet Caroline" an, allerdings mit neuen Textpassagen. Statt "Hands, touching hands", also Hände berühren sich, ruft er mit "Hands, washing hands" zum Händewaschen auf. Der Refrain "touching me, touching you" wird in der neuen Version zu "Don't touch me, I won't touch you". Damit rät Diamond vom gegenseitigen Anfassen ab.

Durch Hit-Songs wie "Sweet Caroline", "Cracklin' Rosie", "You Don't Bring Me Flowers" und "Red Red Wine", die sich mehr als 100 Millionen Mal verkauften, wurde Diamond zum Weltstar. Vor zwei Jahren brach der Musiker eine Tour ab, nachdem bei ihm Parkinson diagnostiziert wurde. Damals teilte er mit, keine Konzerte mehr zu geben, trotz seiner Krankheit wolle er aber weiter Musik schreiben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren