Zum Chartjubiläum: Kool Savas feiert sechstes Nummer-eins-Album

Mit seiner Platte "Aghori" erobert Rap-Urgestein Kool Savas den Charts-Thron. Das sechste Nummer-eins-Album kann er passend zu seinem 20-jährigen Chartjubiläum feiern.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kool Savas bei einem Auftritt im August 2018.
Kool Savas bei einem Auftritt im August 2018. © imago images/Jan Huebner

Kool Savas (46, "Aura") hat es geschafft: Mit seinem neuen Album "Aghori" steht der Rapper in den Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, ganz oben. Somit kann er pünktlich zu seinem 20-jährigen Jubiläum in den Offiziellen Deutschen Charts auch seine nunmehr sechste Nummer-eins-Platte feiern. 2001 war er erstmals mit dem Kollabo-Track "That Smut Part 2" vertreten. Platz zwei der Charts belegt derzeit Finch Asozial (30) mit "Fliesentisch Romantik 2". Die Bands Mogwai mit "As The Love Continues" und Harakiri For The Sky mit "Maere" reihen sich dahinter ein.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In den Single-Charts gelingt mit "Madonna" Apache 207 (23) der neunte Nummer-eins-Hit beziehungsweise Bausa (31) der zweite Nummer-eins-Track nach dessen Erfolg "Was du Liebe nennst". Platz zwei geht an Nathan Evans (27) mit "Wellerman", Bronze holen sich Kasimir1441, badmómzjay & Wildboys mit "Ohne Dich".

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren