Wacken World Wide: Metal-Stars rocken die Mixed-Reality-Bühne

Das Wacken Open Air findet in diesem Jahr virtuell statt. Die Veranstalter bieten den Fans einiges an neuartiger Technologie.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Das reguläre Wacken Open Air fällt 2020 aufgrund der Corona-Pandemie aus - doch es gibt eine virtuelle Alternative
Queen soft / Shutterstock.com Das reguläre Wacken Open Air fällt 2020 aufgrund der Corona-Pandemie aus - doch es gibt eine virtuelle Alternative

Wacken World Wide soll das "größte Wacken aller Zeiten" werden. Spätestens nach dieser Ankündigung dürften die Erwartungen der "Metal-Heads" weltweit groß sein. Das Streaming-Festival findet vom 30. Juli bis 1. August statt und wartet mit allerhand neuartiger Technik auf. Hochkarätige Bands wie Kreator ("Gods of Violence"), Blind Guardian und In Extremo ("Kompass zur Sonne") spielen auf einer innovativen Digitalbühne - und werden so Teil einer Weltpremiere in der Festival-Szene. Bereits am Mittwoch (29. Juli) werden zur Einstimmung unter anderem Auftritte der legendären Body Count feat. Ice-T, der Power Metaller Rage oder von Metalqueen Doro gezeigt.

Schauen Sie hier "Wacken - Der Film" auf Amazon

Bands werden in virtuelles Wacken-Set integriert

Das technische Herzstück des neuartigen Events ist die Mixed-Reality-Bühne. Mithilfe der sogenannten XR-Technologie wird sie digital zum Leben erweckt. Die auftretenden Künstler spielen live und werden in Echtzeit mit präzisem Kamera-Tracking abgefilmt und direkt in ein virtuelles Wacken-Set integriert. Ein authentisches Bühnengefühl für Künstler und Zuschauer soll zudem durch eine LED-Rückwand und einen LED-Boden erzeugt werden. Die Veranstalter versprechen, die Fans so immer wieder ins Zentrum des Geschehens und virtuell direkt vor die Bühne holen zu können.

"Wacken World Wide stellt eine absolute Weltpremiere und Neuheit in Sachen technischer Umsetzung für die Festivalbranche dar", erklärt Wacken-Boss Holger Hübner in einer Pressemitteilung. "Nicht nur die besondere Technik" sei außergewöhnlich, "sondern auch die Vielzahl an einzigartigen Shows, die wir so noch nie erleben durften und auf die wir vorfreudig blicken können." Sein Co-Chef Thomas Jensen ist sich ebenfalls sicher, dass "die neuartige Technologie in Verbindung mit der geballten Ladung Metal die Fans rund um den Globus begeistern" werde.

Neben Kreator, In Extremo und Blind Guardian werden bei dem Streaming-Event auch Sabaton, Heaven Shall Burn, Hämatom, Rage, Anthrax und Beyond The Black dabei sein. Teil des Line-ups sind außerdem einige deutsche Newcomer: Messticator, Damnation Defaced und Verderver. Sie treten im Rahmen eines speziell kuratierten Programms der Wacken Foundation auf.

Live-Programm, Hintergrundgeschichten und vergangene Auftritte

Musik-Fans weltweit können das dreitägige Programm live auf MagentaMusik 360, in der dazugehörigen App bei Magenta TV oder im Programm von #DABEI erleben - komplett kostenlos. Die Veranstalter wollen die Zuschauer zudem mithilfe von weiteren Überraschungen, spannenden Hintergrundgeschichten und den besten Auftritten aus 30 Jahren über die Absage des realen Events hinweg trösten.

Das Wacken Open Air ist eines der größten Metal-Festivals der Welt und lockt jedes Jahr mehr als 70.000 Fans in den kleinen Ort in Schleswig-Holstein. 2020 muss es aufgrund der Corona-Pandemie zum ersten Mal in seiner 30-jährigen Geschichte ausfallen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren