Victoria Beckham bringt die Spice-Girls-Tour trotz Absage viel Geld

Obwohl Victoria Beckham die "Spice World"-Reunion-Tour 2019 im Vorfeld abgesagt hatte, verdiente sie offenbar trotzdem mit - etwa eine Million Pfund soll sie eingenommen haben.
| AZ-Import
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Victoria Beckham verzichtete auf die "Spice World"-Stadiontournee.
Kathy Hutchins/ shutterstock.com Victoria Beckham verzichtete auf die "Spice World"-Stadiontournee.

Sie kassierte ab, ohne einen einzigen Ton gesungen zu haben: Victoria Beckham (46) soll etwa eine Million Pfund (rund 1,2 Millionen Euro) an der letztjährigen Reuniontour der Spice Girls verdient haben - dabei stand sie nicht ein einziges Mal gemeinsam mit Emma Bunton (44), Geri Horner (47), Mel B (45) und Mel C (46) bei den 13 Konzerten auf der Bühne.

Hier können Sie die "Greates Hits" der Spice Girls streamen.

Wie die britische Boulevardzeitung "The Sun" berichtet, stehen den ursprünglichen Mitgliedern der Girl-Group dank alter Verträge bis heute ein Fünftel der Einnahmen zu, die aus Sponsorenverträgen, Lizenzdeals und Merchandising generiert werden. Ein Insider erklärte dem Blatt: "Das bedeutet, der Rest der Gruppe muss ihr angesichts der alten Magie, die die Gruppe heraufbeschwor, viel Geld geben."

Ironische Wendung

Der Geldsegen kommt für Victoria Beckham offenbar zu keinem schlechten Zeitpunkt: Denn für ihr Modelabel läuft es seit einigen Jahren nicht rund. Das Unternehmen soll rote Zahlen schreiben. Allein im Jahr 2018 soll es laut "Handelsblatt" ein Minus von rund 14,4 Millionen Euro gemacht haben.

"Die Ironie bei der Auszahlung ist, dass sich Victoria von den Spice Girls distanziert hatte, als sie versuchte, als Modedesignerin Fuß zu fassen", erklärte der Insider der "Sun" weiter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren