Überraschung! Justin Bieber hat ein neues Album veröffentlicht

Der Osterhase legte Fans von Justin Bieber etwas ganz Besonderes ins Nest. Der Sänger veröffentlichte überraschend seine brandneue Platte "Freedom".
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Justin Bieber legte kurz nach der Veröffentlichung seines Albums "Justice" mit "Freedom" nach.
Justin Bieber legte kurz nach der Veröffentlichung seines Albums "Justice" mit "Freedom" nach. © Babak Rachpoot / Shutterstock.com

Besondere Osterüberraschung für die Fans von Justin Bieber (27, "Changes"): Gut zwei Wochen nach der Veröffentlichung seines aktuellen Albums "Justice" (19. März) brachte der kanadische Sänger am Sonntag (4. April) eine neue EP mit dem Titel "Freedom" auf den Markt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Auf dem Extended-Play-Album sind sechs neue Tracks zu hören, darunter der Titelsong "Freedom", an dem Bieber gemeinsam mit Musikproduzent Beam (26) gearbeitet hat. Zuordnen lassen sich die Songs allesamt dem Gospel-Genre - perfekt für die Osterfeiertage.

Ankündigung auf Instagram

Bieber hatte die Veröffentlichung seines neuesten Werkes mit einem Screenshot bekanntgegeben, den er auf Instagram teilte und der als EP-Cover dient. Er zeigt eine Notiz auf dem Smartphone des Künstlers, die nur das Wort "Freedom" enthält. Knapp drei Stunden später postete Bieber einen weiteren Screenshot auf der Social-Media-Plattform. Dieser enthüllte die Titelliste des neuen Albums.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Der Kanadier ist nicht der Erste, der seine Fans ohne Vorankündigung mit neuer Musik beglückt. Im Dezember 2013 startete US-Star Beyoncé (39) den Trend der Überraschungsveröffentlichungen mit ihrem gleichnamigen Album "Beyoncé". 2016 folgte "Lemonade" ebenfalls unangekündigt. Seitdem brachten unter anderem Taylor Swift (31, "Folklore" und "Evermore", beide 2020) und Eminem (48, "Music to Be Murdered By", 2020) überraschend neue Longplayer auf den Markt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren